Navigation:
Der Künstler Christo besichtigt von einem Schlauchboot aus seine «Floating Piers».

Der Künstler Christo besichtigt von einem Schlauchboot aus seine «Floating Piers». © Michael Kappeler

Kunst

Schwimmende Stege - Christos Großprojekt vor der Eröffnung

Alles ist bereit für die Eröffnung: Christos schwimmende Stege in Norditalien sind nach monatelangen Vorarbeiten installiert, die Hotels sind ausgebucht. Jetzt könnte nur noch das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen - über dem Iseo-See drohen Gewitter.

Sulzano. Der Verhüllungskünstler Christo steht kurz vor der Eröffnung seines neuen Großprojektes in Italien: "The Floating Piers". Die schwimmenden Stege im Iseo-See waren am Freitag - dem Tag vor der offiziellen Eröffnung - ganz mit leuchtend gelb schimmerndem Polyamidgewebe überzogen.

Der Stoff war zuvor in 16-stündiger Arbeit von zahlreichen Mitarbeitern des 81-Jährigen auf mehr als 200 000 Schwimmwürfel aus Kunststoff gespannt worden. Das Gewebe, das je nach Lichteinfall die Farbe wechselt, war von einer Firma in Münster produziert und in Lübeck vernäht worden.

Ein sichtlich zufriedener Christo legte am Freitag noch einmal letzte Hand an und führte am Nachmittag Freunde und Bekannte über die Stege. Zu welcher Uhrzeit das Projekt offiziell eröffnet wird, war noch unklar: Das hänge ganz vom Wetter ab und werde voraussichtlich erst in der Nacht zum Samstag entschieden, sagte Christos Mitarbeiterin Megan Sheekey. Die Organisatoren erwarten bis zum 3. Juli mindestens eine halbe Million Besucher. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie