Navigation:
Daniela Katzenberger und ihr Freund Lucas Cordalis sind bald mit neuen Folgen auf RTL II zu sehen.

Daniela Katzenberger und ihr Freund Lucas Cordalis sind bald mit neuen Folgen auf RTL II zu sehen. © Fredrik von Erichsen

Leute

Rückkehr der Daniela Katzenberger: Doku-Soap geht weiter

Kultblondine Daniela Katzenberger kehrt auf die Mattscheibe zurück: RTL II werde die 2015 gestartete Doku-Soap mit der 29-Jährigen und ihrem Verlobten Lucas Cordalis im April fortsetzen, kündigte eine Sprecherin des TV-Sternchens an.

Ludwigshafen. Die im vergangenen Juli geborene Tochter Sophia soll erneut eine große Rolle spielen. Zu Beginn gehe es um ihre Taufe, sagte die Sprecherin. Und auch die Hochzeitsvorbereitungen der Eltern sollen Thema sein. Wo die "Katze" und der Sohn des Schlagerstars Costa Cordalis sich das Ja-Wort geben, ist nach Angaben der Sprecherin noch nicht bekannt. "Ob auf Mallorca oder in Deutschland - es ist alles offen."

Das Paar, das im vergangenen Jahr in den Schwarzwald gezogen ist, genießt derzeit - von einigen Kurzreisen abgesehen - das schöne Wetter auf der Mittelmeerinsel. "Wir verbringen viel Zeit mit Lucas' Familie auf Mallorca. Costa unterhält sich die ganze Zeit mit Sophia auf Griechisch", teilte Katzenberger mit. Und: "Wir genießen einfach das Leben zu dritt."

Die von Katzenberger 2015 in Aussicht gestellte Rückkehr in die Pfalz ist derzeit kein Thema. Die Kult-Blondine, die im Schwarzwald unter Heimweh litt, hatte angekündigt, sie wolle 2016 nach Bad Dürkheim ziehen, wenn sie und Cordalis dort ein geeignetes Grundstück fänden. Das sei bislang noch nicht der Fall, sagte die Sprecherin.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie