Navigation:
Den Müttern mehr geben als nur Blumen: US-Präsident Barack Obama nimmt den Muttertag zum Anlass für einen politischen Appell.

Den Müttern mehr geben als nur Blumen: US-Präsident Barack Obama nimmt den Muttertag zum Anlass für einen politischen Appell. © Shawn Thew/EPA

Gesellschaft

Obama: Gebt euren Müttern mehr als Blumen

US-Präsident Barack Obama (54) hat zum Muttertag an die Nation und den Kongress appelliert, Mütter stärker zu unterstützen. "Blumen sind immer eine gute Idee", sagte Obama in seiner Rundfunkansprache.

Washington. Aber er hoffe auf mehr.

"Lasst uns Müttern durch Taten, die unseren Worten entsprechen, den Respekt bezeugen, den sie verdienen, allen Frauen die Gleichstellung geben, die sie verdienen, und allen Eltern die Unterstützung, die sie benötigen", erklärte Obama. Dazu gehörten bezahlter Mutter- und Vaterschaftsurlaub, gute Gesundheitsfürsorge, Flexibilität am Arbeitsplatz, gleicher Lohn für gleiche Arbeit und ein anständiger Mindestlohn.

"So lasst uns an diesem Muttertag Danke sagen, "Ich liebe dich" sagen", schloss Obama, der mit seiner Frau Michelle zwei Töchter hat. "Und lasst uns sicherstellen, dass wir diese Dankbarkeit und Anerkennung durch Taten des Respekts das ganze Jahr über ausdrücken."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie