Navigation:
Monique Schwitter wird geehrt.

Monique Schwitter wird geehrt. © Arne Dedert

Literatur

Monique Schwitter erhält Schweizer Buchpreis

Die deutsch-schweizerische Autorin Monique Schwitter hat den Schweizer Buchpreis 2015 gewonnen. Die mit 30 000 Franken (etwa 27 700 Euro) dotierte Auszeichnung wurde ihr für den Roman "Eins im Andern" am Sonntag in Basel überreicht.

Basel. Die Jury würdigte das Werk als "facettenreiche Darstellung einer Liebesbiografie - kräftig, humorvoll und nachdenklich". Trotz seiner strikten Struktur - die Erzählerin ordnet die verschiedenen Lieben ihres Lebens den zwölf Aposteln zu - wirke es nie künstlich erzwungen.

Schwitter war in diesem Jahr bereits für den Deutschen Buchpreis nominiert, ihr Roman stand dort auf der Shortlist. Zudem war sie im Sommer beim Wettlesen des Ingeborg-Bachmann-Preises im österreichischen Klagenfurt angetreten, dort jedoch leer ausgegangen.

Die ehemalige Schauspielerin wurde 1972 in Zürich geboren und lebt mittlerweile in Hamburg. Sie war unter anderem an den Schauspielhäusern von Frankfurt, Graz und Hamburg engagiert. Für ihren Debütband "Wenn's schneit beim Krokodil" (2005) wurde Schwitter mit dem Robert-Walser-Preis und dem Förderpreis der Schweizer Schillerstiftung ausgezeichnet. 2010 beendete sie ihre Bühnenkarriere und lebt seitdem als freie Schriftstellerin.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie