Navigation:
Tschüss.

Tschüss. © Uli Deck

Medien

Matula ermittelt zum letzten Mal

Mainz (dpa) - Nach mehr als 30 Jahren löst Matula den letzten "Fall für zwei". An diesem Freitag um 20.15 Uhr verabschieden sich Claus Theo Gärtner als unkonventioneller Privatdetektiv Matula und Paul Frielinghaus als Strafverteidiger Dr. Lessing mit der 300. Folge aus dem ZDF.

Der 69-jährige Gärtner war schon in der ersten Folge der Krimiserie im Jahr 1981 dabei. Mit dem "Privatschnüffler" arbeiteten vor der Kulisse der Mainmetropole Frankfurt vier Anwälte zusammen: von Günter Strack als Dr. Renz über Rainer Hunold als Dr. Franck und Mathias Herrmann als Dr. Voss bis Frielinghaus seit dem Jahr 2000. Die letzte Folge heißt passend: "Letzte Worte". Matula sagt darin: "Es war mir eine Freude."

Ein neues Format als Ersatz sei in Planung, sagte ein ZDF-Sprecher. Für das Zweite ist der "Fall für zwei" die Mutter aller "Odd-Couple-Geschichten" im deutschen Fernsehen, also der Ermittler-Duos.

Nach so vielen Jahren ist Gärtner aber nicht wehmütig: "Ich fühle mich befreit, weil ich mein Leben nicht mehr nach Drehplänen ausrichten muss", sagte er der "Bild"-Zeitung. Der dpa sagte er im Februar: "Ich wollte längst mal wieder etwas anderes machen. 300 Folgen, mehr als 30 Jahre - das reicht." Derzeit tourt er mit einem Wohnmobil und seiner Frau durch die Welt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie