Navigation:

VERSCHWITZT: Madsen haben so viel Spaß wie ihr Publikum. © Michael Wallmueller

Rock

Madsen rocken vor 1600 Fans im Capitol

Vor dem Gig können es die Fans im ausverkauften Capitol kaum erwarten. „Madsen“-Schlachtgesänge hallen durch den Saal, und als die Helden die Bühne dann betreten, gibt es für 1600 Zuhörer kein Halten mehr.

Hannover. „Sirenen“, der Opener des neuen Albums „Kompass“, wird sofort mitgesungen, der Innenraum springt. „Wir wollten den Tourauftakt mit der schönsten Stadt Deutschlands feiern“, sagt Sänger Sebastian Madsen, seine Brüder Johannes und Sascha spielen Gitarre und Schlagzeug. Zusammen haben sie auch beim zehnten Konzert in Hannover mindestens so viel Spaß wie ihr Publikum. Logisch, bei der Textsicherheit ihrer Anhänger: Zu „Du schreibst Geschichte“ lässt die Band ihre Instrumente sogar ganz verklingen, es ist wie in einer Madsen-Fankurve, das Capitol springt von Wand zu Wand, als die Musik wieder einsetzt.

Die Gebrüder und ihr Bassist Niko Maurer haben sich Unterstützung besorgt, an der Gitarre Martin „Mücke“ Krüssel, am Keyboard steht Lisa Nicklisch. Am Erfolgsrezept ändert das wenig, deutschsprachiger Gitarren-Pop mit ordentlich Druck auf dem Kessel.

Die Stimmung kommt da fast von selbst, Madsen zollt Respekt für die Dienstagabend-Party. Es könnte ewig so weitergehen, „wir haben euch vermisst“, schmachtet die Band und spielt wie zur Belohnung ein paar ganz alte Songs: Während „Die Perfektion“ werden zwei Zuschauer (einer im Leopardenkostüm) verkuppelt, vor „Nachtbaden“ erkennt Johannes ein paar Jungs aus einem Cover-Video vor der Bühne, mit Madsen zusammen dürfen die Kumpel dann ihr Können beweisen.

Das Konzert endet, wie es anfing: Donnernde Riffe, feiernde Fans, der Balkon bebt, als bei „Wo Es Beginnt“ nochmal alle springen. „Wenn wir könnten, würden wir noch 1000 Lieder spielen“, verkünden die Brüder, „einen schöneren Tourauftakt können wir uns nicht vorstellen“. 1600 sehen das genauso.

Bewertung: 5/5


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie