Navigation:
Jess Franco ist tot.

Jess Franco ist tot. © Victor Lerena

Film

Kult-Regisseur Jess Franco gestorben

Der spanische Filmemacher Jess Franco, der bei mehr als 200 Spielfilmen mitwirkte, ist tot. Wie Mitarbeiter des Cineasten mitteilten, erlag der Regisseur am Dienstag im Alter von 82 Jahren in Málaga den Folgen eines Schlaganfalls.

Málaga. Franco, der auch als Drehbuchautor, Schauspieler und Komponist von Filmmusik wirkte, galt als einer der produktivsten Filmemacher in der spanischen Kinogeschichte.

Seine Werke fanden beim breiten Publikum wenig Anerkennung, genossen aber bei Filminteressierten ein beträchtliches Renommee. Der Regisseur, der eigentlich Jesús Franco hieß und unter zahlreichen Pseudonymen arbeitete, drehte Horrorfilme und Psychothriller, die er häufig mit pornografischen Elementen anreicherte. Einige seiner Werke sind auch reine Porno-Streifen.

Als sein bedeutendster Film gilt "Necronomicon" (Geträumte Sünden/1967). Der Regisseur fühlte sich in Spanien lange Zeit verkannt. Daher produzierte er viele Filme in anderen Ländern wie Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Portugal, Italien oder in den USA.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie