Navigation:
KÄMPFERISCH: Katrin Bauerfeind liest im Pavillon aus ihrem neuen Buch. Foto: Sielski

KÄMPFERISCH: Katrin Bauerfeind liest im Pavillon aus ihrem neuen Buch. Foto: Sielski© sp / Sielski

Literatur

Katrin Bauerfeind - Feminismus geht auch in High Heels

Moderatorin Katrin Bauerfeind liest und scherzt im Pavillon über Frauen, Männer und Schuhe.

Hannover. Es sind mehr Männer im Publikum, als man meinen sollte. Vor allem, weil Katrin Bauerfeinds Buch „Und hinten sind Rezepte drin: Geschichten, die Männern nie passieren würden“ sich auf den ersten Blick mehr an Frauen zu richten scheint. Aber schon nach den ersten fünf Minuten schmelzen die eigenen Vorurteile unter Bauerfeinds tiefer Stimme hinweg.

Die Autorin fängt ihre Lesung im fast ausverkauften Pavillon vor 400 Zuschauern überraschenderweise mit einer kleinen Stand-up-Einlage an: „Die Vergewaltigung in der Ehe ist erst seit 1997 strafbar! Und Seehofer denkt, der Untergang des Abendlandes hätte erst seit Silvester letzten Jahres begonnen.“ Sie bringt das bildungsbürgerliche Publikum schnell auf ihre Seite, aber als Journalistin und Moderatorin im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist ihr das auch ohne weiteres zuzutrauen. Was viel faszinierender an der 33-Jährigen ist, zeigt sie mit ihren Texten: „Es ist unfair, dass Frauen immer für das zivile Leben in Verantwortung gestellt werden. Klar ist es kein gutes Argument, eine Kaffeetasse zu werfen, aber manchmal ist es einfach trotzdem ein Argument.“

Ihre Botschaft ist eindeutig: Die Gleichberechtigung von Frau und Mann steckt erst in den Kinderschuhen. Statt sich aber zwei Stunden lang mit dem Feminismus als Allzweckwaffe rauszuwinden, thematisiert sie ihn stattdessen: „Frauen müssen auch über sich selber lachen können. Manche Klischees sind dumm, und andere kommen auch aus dem richtigen Leben.“ Ihrer Meinung nach muss beim Feminismus auch mal gelacht werden dürfen. Und offensichtlich ist sie damit an diesem Abend nicht allein.

Die ausgelassene Stimmung reißt auch beim Thema „Vernünftig werden im Alter“ nicht ab: „Meine Vernunft ist wie Helene Fischer. Ich weiß nicht, wo sie herkommt und ob sie je wieder weggeht.“ Bei diesem Witz bedankt sie sich für den Applaus: Der Norden habe wirklich Geschmack und Humor, charmiert die 33-Jährige das Publikum. Obwohl sie Klischees wie Schuhe oder ängstliches Verhalten immer wieder aufgreift, bricht sie auch damit: „Wenn ich mir High Heels kaufe, fühle ich mich sofort eleganter. Das bin ich zwar nicht, aber das ist ja meine Sache.“

Es kommt nicht so häufig vor, dass intelligenter Humor auf alltägliche Themen und Probleme trifft. Bauerfeinds lockere und gerade deswegen so bewundernswert intelligente Art ist wirklich einige unbesorgte Lacher wert.

Bewertung: 5/5

VON JAN HEEMANN


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie