Navigation:
ADELE IM HAPPY 
SOUND: James Last 
hat das Ohr an den 
aktuellen Charts.

ADELE IM HAPPY
SOUND: James Last
hat das Ohr an den
aktuellen Charts.© Steffen Schmidt

Interview

James Last startet Montag seine Tournee

Musik ist mein Leben. NP-Interview.

Herr Last, warum treibt es Sie wieder auf die Bühne?

Weil es Spaß macht. Musik ist mein Leben - Musik zu schreiben und Musik zu verbreiten auf der ganzen Welt. Millionen Menschen mögen es gerne. Was kann man denn für ein schöneres Leben haben? Soll ich da sagen, jetzt höre ich auf, werfe alles weg? Nein, ich werde bis zum letzten Atemzug mit Musik leben.

Füße hochlegen kommt also nicht infrage?

Das kann auch mal vorkommen, bei ein bisschen Sonnenschein in Hamburg (lacht). Nein, mal im Ernst: Wenn man Musik studiert hat, dann kann man nicht sagen, ich höre jetzt auf. Ein Maler wirft auch nicht einfach so seinen Pinsel weg.

Halten Sie Ihre Auftritte und Aufnahmen fit?

Selbstverständlich. Ich bin fast 84, aber ich liebe das Leben trotzdem noch.

Haben Sie sich etwas Besonderes überlegt für die Tour?

Genau das, was mir die letzten zwei Jahre besonders gut gefallen hat an Musik. Das reicht von Bach, Mozart über Adele und Pink bis hin zu Hans Zimmer, der amerikanische Filmmusik macht.

Sie stehen vor allem für handgemachte Musik. Was halten Sie von elektronischer Musik?

Ich arbeite seit 20 Jahren am Computer, habe meine Soundgeräte und kann alles an die Musiker schicken vor der Tournee. Wenn wir zusammenkommen, dann wissen sie genau, um was es geht.

Ihre Liste an Titeln und Arrangements ist riesig. Gibt es Sachen, auf die Sie besonders stolz sind?

Klar gibt es tolle Sachen. Wenn Quentin Tarantino einen Titel raussucht, der 30 Jahre alt ist, und ihn in seinem Film verwendet oder wenn Puff Daddy mich fragt, ob er einen Titel verwenden kann, dann spring ich doch gegen die Decke und freue mich.

James Last gibt insgesamt 22 Konzerte in Deutschland. Im Norden: am 21. April in der Bremer Messehalle 7 und am 18. Mai in der Hamburger O2-World.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie