Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Helene Fischer am Dienstag in Hannover
Nachrichten Kultur Helene Fischer am Dienstag in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.07.2018
Wien ist begeistert: Helene Fischer trat im Ernst-Happel-Stadion auf. Die Österreicher feierten die Schlager-Queen aus Deutschland – und ihre gigantische Show. Quelle: Foto: dpa
Hannover

Dienstag ist Helene-Tag, nach Eminem steht das nächste gigantische Pop-Ereignis an: Helene Fischer in der ausverkauften HDI Arena (Einlass: 17.30 Uhr). Und was kann man erwarten? „Die personifzierte Glückseligkeit“. So überschreiben die Zeitungen in Österreich die Auftritte von Helene Fischer auf ihrer aktuellen Tour. Alle sind begeistert: „Wie eine Hohepriesterin der Liebe drehte Helene Fischer im Happel-Stadion in Wien ihre Runden im Publikum“, so die „Kleine Zeitung“ aus dem Burgenland. Die Österreicher können sich gar nicht mehr einkriegen: „Sie räkelte sich auf bebenden Herzen, planschte kindlich im Wasser, stakste als Venus vor einer Fächermuschel auf und ab“, schreibt die Wiener „Presse“, „schöner als echte Liebe“. Sie ist schlicht „eine Soldatin der Liebe in der großen Schlacht“. Die „Tiroler Tageszeitung“: „Die energiegeladene Deutsche aus Sibirien vermittelt inmitten ihrer pyrotechnischen und verbalen Floskeln eine Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit, die ihr ebenso ehrliche Rührung ihrer Bewunderer zurückgibt. Sie wandelt sich in knapp drei Stunden vom lieben Schlagermädel zur verruchten Discoqueen und bleibt dabei in jedem Moment glaubwürdig.“ Und das heißt, sie sei „irgendwie unsterblich“, diese „Hohepriestern des Happiness-Kults“.

Ob das alles so stimmt, können die 40 000 Fans ab 19.30 Uhr überprüfen, die am 17. Juli das Stadionkonzert bei voraussichtlich perfektem Wetter erleben dürfen. Die Show jedenfalls, darüber sind sich alle einig, ist „absolut heutig, eine Show der Superlative“, wie die Wiener „Kronenzeitung“ schreibt – mit 200 Kilo Konfetti, 500 Kilo Pyrotechnik, 35 Nebelmaschinen und 60 Flammendüsen. Support ist Ben Zucker.

In einer Hinsicht bleibt Hannover außen vor. Heute und morgen ist Helene zu zwei Konzerten in Hamburg – die sind dann für die Ewigkeit, sie werden aufgezeichnet (ARD) und zu einem Konzertfilm vereint – und das bietet immerhin einen kleinen Trost für alle Fans, die keine Karte ergattert haben. Ein Sendetermin steht allerdings noch nicht fest.

Kaum Parkplätze am Stadion

Die Veranstalter raten den Besuchern und Besucherinnen, unbedingt öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, da in Stadionnähe nur sehr wenige Parkplätze zur Verfügung stehen werden. Wegen der Abbauarbeiten des Schützenfestes, wird es auch auf dem Schützenplatz wenig Parkmöglichkeiten geben. Bei dem Konzert in der HDI Arena ist außerdem mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um das Stadion zu rechnen.

Die Konzert-Eintrittskarte gilt als Kombi-Ticket in allen Bussen und Bahnen des Großraumverkehrs Hannover (GVH) drei Stunden vor Einlass zum Konzert und ist bis Betriebsschluss nutzbar.

Wer nicht auf sein Auto verzichten will, kann die zahlreichen Park & Ride-Angebote von den Endhaltestellen der Üstra und von den Haltestellen der S-Bahnen der Region nutzen.

Es gibt noch wenige Karten

Das Helene-Fischer-Konzert ist offiziell ausverkauft, es gibt noch vereinzelte Restkarten in den NP-Ticketshops.

Vom grauen Markt rät der Veranstalter ab. Aber hier geht noch was – und wie beim Eminem-Konzert müssen die Verkäufer sich mit Rabatten abfinden, die allerdings nicht so drastisch wie beim Eminem-Konzert sind. 60-Euro-Tickets gehen in der Regel für 40 weg, wer als Verkäufer Glück hat, bekommt bei den teureren Plätzen seinen Einsatz annäherend wieder zurück. Der Unterschied zum Eminem-Konzert ist allerdings, dass es auf dem grauen Markt kaum Helene-Tickets gibt – und dann meist mit Begründung, warum verkauft werden muss. Bei Ebay sind hier nicht Tausende (Eminem), sondern jeweils nur zwei, drei Dutzend Karten zu bekommen.

Von Henning Queren

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!