Navigation:
STOLZES FRAUCHEN: Sarah Kuttner und ihr Hund zeigen bei der Lesung im Pavillon Kunststücke.

STOLZES FRAUCHEN: Sarah Kuttner und ihr Hund zeigen bei der Lesung im Pavillon Kunststücke.© NANCY HEUSEL

|
Kultur

Hannover: Sarah Kuttner liest im Pavillon

Es hat sich vielleicht noch nicht allgemein herumgesprochen. Aber die deutsche Bonnie Tyler war zu Gast in Hannover, also jener Stadt, die man - so behauptet das zumindest Sarah Kuttner (die selbsternannte Bonnie Tyler) - landauf landab als „die Stadt der Brücken und Türme“ kennt.

Hannover. Wieder was gelernt also bei der Veranstaltung im Pavillon, die als Lesung der vor allem als Fernsehmoderatorin bekannten Autorin nur unzureichend beschreiben ist.

Kuttner hat ihren neuen Roman dabei, „180° Grad“. Daraus liest sie auch mit ungewohnt rauer Stimme (Folge eines Stimmlippenödems), während in den Garderoben unterhalb der Sitzreihen immer wieder Plastikbecher klappern und Flaschen klirren. Es ist die an sich sehr traurige Geschichte von Jule, dievor ihrer scheiternden Beziehung und der entsetzlich klammernden Mutter nach England flieht, wo ihr Vater vor sich hin stirbt.

Dass es aber trotzdem eine recht heitere Angelegenheit wird, liegt zum einen daran, dass „180° Grad“ sehr humorvoll und mit vielen Einsichten in das Leben heutiger Erwachsenen-Anwärter erzählt wird. Vor allem aber liegt es an Kuttner selbst, die zuallererst ins Publikum plaudert und charmiert. Sie moderiert sogar souverän darüber hinweg, als eine Besuchern mit vorübergehendem Schwächeanfall auf der Treppe zusammenbricht.

Rechts steht ein Porträt der Queen (Anspielung auf eine prägnante Stelle des Romans), links eine Bogenlampe, drum herum wuselt ihr Hund und zeigt auch mal Kunststücke. Und sie selbst erzählt von der generellen Last der Lesereisen und der aktuellen Lust zu lesen. Und anschließend lädt sie noch zur Fragestunde, auch das wieder ein Spaß.

Die drei Teile des Abends - Plauderei, Lesung und Fragestunde - passen kein Stück zusammen, außer als Personalityshow. Die wird aber mit so viel Witz und scheinbarer Nähe präsentiert, dass es von Hannovers Brücken und Türmen schallt: Die deutsche Bonnie Tyler darf gerne wiederkommen.

Sarah Kuttner: „180 ° Meer“. Fischer, 272 Seiten, 18,99 Euro.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie