Navigation:
ALLE LIEBEN CASH: Gunter Gabriel erinnerte im Aegi an die Country-Legende.

ALLE LIEBEN CASH: Gunter Gabriel erinnerte im Aegi an die Country-Legende.© dimi anastassakis

Konzert

Gunter Gabriel im ausverkauften Theater am Aegi

„Ich ging zuerst. Er folgte vier Monate später.“ Es war der emotionalste Moment des Abends im ausverkauften Theater am Aegi:

Hannover. June Carter (Vasiliki Roussi) sitzt im gedimmten Licht am Bühnenrand und erzählt vom tragischen, irdischen Ende der großen Liebe zwischen ihr und ihrem Ehemann Johnny Cash. Das Licht erlischt. Sie ist tot. Alles ist dunkel und still. Schließlich erklingt „Hurt“, eine der späten Aufnahmen von Johnny Cash, grabestraurig: „You are someone else, I am still right here“ ...

Im Musical „Hello, I Am Johnny Cash“, einem Streifzug durchs steinige Leben des Country-Stars, erzählte der „Man in black“ (verkörpert vom Country-Sänger und Cash-Fan Gunter Gabriel) dem Publikum von seinen Erinnerungen und performte mit Band die zugehörigen Songs, darunter „I Walk the Line“ und „Ring of Fire“. Das einfache, aber stimmige Grundgerüst der Inszenierung lenkte das Hauptaugenmerk auf die Akteure: eine spritzige Vasiliki Roussi, die mit Tanz, Gesang und Spiel gleichermaßen begeisterte, und eben den massigen Gabriel, der mit seinen Musikern den coolen Cash-Sound gut rüberbrachte. Vom Publikum gabs dafür stehende Ovationen.

Bewertung: 5/5

Zusatztermin: 24. März 2013.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie