Navigation:
Leere Ränge gibt es Friedrichstadt-Palast nur während der Proben und technischen Vorbereitungen.

Leere Ränge gibt es Friedrichstadt-Palast nur während der Proben und technischen Vorbereitungen. © Hannibal

Theater

Friedrichstadt-Palast mit Rekordumsatz

Der Berliner Friedrichstadt-Palast hat im ersten Halbjahr 2013 einen Rekordumsatz von 13 Millionen Euro erzielt. Das sei ein Plus von 35 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, teilte die Showbühne am Montag mit.

Berlin. Insgesamt wurden mehr als 250 000 Tickets verkauft. 2007 gab es im ersten Halbjahr gerade mal 135 000 Gäste. Der Friedrichstadt-Palast, einer der letzten DDR-Prachtbauten, stand 2006 kurz vor dem Ruin. Die aufwendigen Revue-Produktionen "Yma" und "Show Me" sorgten für neuen Zulauf.

Das Haus gehört zu 100 Prozent dem Land Berlin. Einst entstand hier die DDR-Fernsehshow "Ein Kessel Buntes", unzählige Kids feierten in dem Theater ihre Jugendweihe.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie