Navigation:
Raner im Theater am Aegi

Raner im Theater am Aegi© NANCY HEUSEL

|
Auftritt

Freundschaft! 1200 feiern HannoveRaner

Der HannoveRaner im ausverkauften Aegi-Theater. Von der Aegi-Hochbrücke bis nach Linden hin: Martin Jürgensmann beherrscht das lange Aaaa.

Hannover. Ja, was soll denn getze bloß aus Raner werden, wo ihn saan Freund Siggi nich mehr da is? Das ist für den Raner Hanecke die Frage dieses Abends, der „HannoveRaner präsentiert ihn saane Stadt“. Aber so ganz weg ist der zweite Teil des Comedy-Duos Siggi & Raner nicht, auch wenn Siggi-Darsteller Jochen Krause im Februar 2012 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Aus den Lautsprechern dröhnt zu Beginn Siggis Stimme mit dem Spruch: „Der Hannoveraner ist der Spanier Niedersachsens.“ Die 1200 Zuschauer im ausverkauften Aegi brüllen vor Lachen. Sie haben Siggi noch einmal für sich allein. Dann betritt Martin Jürgensmann als Raner die Bühne und der Saal bebt.

Raner ist also auf der Suche, denn er hat keinen Partner mehr. Dabei bekommt er aber Hilfe: Siggis Sohn Heiko, glänzend präsentiert von ffn-Moderator Jan Zerbst in einer Parodie auf Carsten Maschmeyer, will dem hannöverschen Urgestein bei der Karriereplanung helfen.

Die beiden fangen langsam an: Raner soll mit seiner neuen Flamme Silvia zum Partnerabend bei Heiko kommen. Aber worüber reden? Raner fällt das Thema Zoo ein, bei dem vor allem der Blick ins Portemonnaie ein echtes Erlebnis sei. Ganz zu schweigen vom Besuch der Erlebnis-Welt „Yukon Bay“, aus der Raner mal eben „You Porn Gay“ macht.

Es ist die verschrobene Sprache Raners in hannöverscher Mundart (das „ei“ wird immer als langes „a“ ausgesprochen), die das Publikum ständig zum Lachen bringt, Raner und Heiko landen schließlich in Linden und fabulieren vor Alis Kiosk, der über einen unerschöpflichen Vorrat an Bierdosen verfügt, den Heiko und Raner spendabel an die Zuschauer der ersten Reihe verteilen. Im Hintergrund hängt eine riesige Collage mit Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt mit der schon lange abgerissenen Aegi-Hochbrücke. Und hier kommen sie von einem Engagement Raners in Ankes esoterischem Selbstfindungsbüro über Geschichten von Pechvogel-Dennis oder dem 27-jährigen Lutz, der immer noch zu Hause wohnt, zu einem Geistesblitz von Heiko: Raner soll Moderator werden. Reden kann er ja.

Seinen großen Auftritt hat Raner als Co-Moderator von Karl-Heinz Kröpcke, dem berühmten Mode-Moderator, der von ffn-Mann Peter Michael Zermechel gegeben wird. Da erscheinen dann eine Reihe ffn-Kollegen von Jürgensmann zum Beispiel im Eisbären-Kostüm als Bild für das Zoo-Viertel. Dass das Raner-Repertoire über den Gesang der Siggi-&-Raner-Klassiker wie „Nur die Harten komm in Garten“ oder „Der Wind aus Linden“ hinausgeht, erleben die Fans beim Vortrag eines Gedichtes über „Toast Hawaii“.

In einer kleinen Bilder-Show zeigt Raner Fotos von Stationen seiner Hannover-Bustour. Dabei gehts um Radwege, die einfach vor einer Sperre enden. Oder um ein Schaufenster in Ricklingen, das damit wirbt, dass hier „Der Erlediger“ zu finden ist. Raner meint, dass dieser sich zurzeit wohl in Nordkorea befinden müsse, um dort einen Auftrag zu erledigen.

Ja, und was soll denn getze aus Raner werden? In einem der letzten Lieder des Programms besingt Raner die bekannten (Klaus Meine, oder die Furys) und unbekannten Stars auf dem „Hannover-Boulevard“ und kommt zu dem Schluss: „Jeder von uns ist ein Star!“ Der HannoveRaner muss nichts mehr werden, auch er ist ein Star aus Hannover in Hannover. Na sicher. Freundschaft.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie