Navigation:
Die deutsche Krimi-Autorin Nele Neuhaus eröffnete das 12. Eifel-Literatur-Festival mit einer Lesung.

Die deutsche Krimi-Autorin Nele Neuhaus eröffnete das 12. Eifel-Literatur-Festival mit einer Lesung. © Arne Dedert

Literatur

Eifel-Literatur-Festival mit Nele Neuhaus gestartet

Mit einer Lesung der Krimi-Bestsellerautorin Nele Neuhaus hat in Bitburg das 12. Eifel-Literatur-Festival begonnen. "Ich freue mich riesig, in der Eifel zu sein.

Bitburg. n. 800 Zuhörer. Ich bin überwältigt. Vor zehn Jahren waren es bei Lesungen noch 790 weniger", sagte die 48-Jährige im ausverkauften Haus. Sie las aus ihrem jüngsten Taunuskrimi "Die Lebenden und die Toten".

Bei dem größten Literaturfestival in Rheinland-Pfalz stehen bis Ende Oktober rund 20 renommierte Schriftsteller auf dem Programm - von Pater Anselm Grün über Sebastian Fitzek bis Giulia Enders. Festivalchef Josef Zierden rechnete mit mehr als 12 000 Besuchern.

Bereits vor Beginn des Festivals waren acht Lesungen ausverkauft. Rund 8000 Tickets seien im Vorverkauf geordert worden, sagte Zierden, der die Reihe 1994 gegründet hatte. Das Festival gibt es alle zwei Jahre. Bislang hat es mehr als 200 literarische Größen in die Eifel gelockt, darunter Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass (1927-2015) und Herta Müller (62).

Das Budget beläuft sich auf rund 300 000 Euro. 2014 hatte das Lesefestival in einer abgespeckten Form rund 10 000 Besucher angelockt. In diesem Jahr kehrt es in alter Größe in drei Landkreisen der Eifel zurück. Neu im Angebot sind Lesungen für Schüler.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie