Navigation:
Joel Coen (l.) und Ethan Coen eröffnen die Berlinale.

Joel Coen (l.) und Ethan Coen eröffnen die Berlinale. © Guillaume Horcajuelo

Film

Coen-Film "Hail, Caesar!" eröffnet 66. Berlinale

Die Oscar-Preisträger Joel und Ethan Coen eröffnen mit ihrem neuen Film "Hail, Caesar!" die 66. Berlinale. Für die Komödie über das "goldene Zeitalter Hollywoods" holten die US-Brüder ("No Country for Old Men", "Inside Llewyn Davis") Stars wie George Clooney, Josh Brolin, Scarlett Johansson und Channing Tatum vor die Kamera.

Berlin. Der Film begleite einen Tag lang den Mann, der hinter den Kulissen eines großen Hollywood-Studios jede Menge aufzuräumen hat, kündigten die Internationalen Filmfestspiele Berlin (11. bis 21. Februar 2016) am Freitag an.

Die Kultfilmer Joel und Ethan Coen waren bereits 1998 mit "The Big Lebowski" im Berlinale-Wettbewerb vertreten. 2011 eröffnete ihr Westerndrama "True Grit" das Berliner Festival. Ihr neuestes Werk "Hail, Caesar!" startet nach der Berlinale-Premiere dann am 18. Februar in den deutschen Kinos.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie