Navigation:
Das polnische Breslau ist neue Weltbuchhauptstadt.

Das polnische Breslau ist neue Weltbuchhauptstadt. © Bernd von Jutrczenka

Literatur

Breslau ist Unesco-Weltbuchhauptstadt

Bereits seit Januar ist Breslau (Wroclaw) Europäische Kulturhauptstadt 2016 - seit Samstag ist die niederschlesische Stadt auch "Welthauptstadt des Buches". Sie übernahm den Titel der Weltkulturorganisation Unesco vom koreanischen Incheon.

Breslau. Auch wenn der offizielle Festakt erst am Sonntag stattfinden sollte, stand die Stadt in Polen bereits am Samstag ganz im Zeichen des Lesens: Für Leser gab es freie Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Voraussetzung waren allerdings "klassische" Bücher aus Papier.

Als "Welthauptstadt des Buches" will Breslau ein Jahr lang Projekte rund ums Lesen und Begegnungen mit Autoren fördern. Parks und Straßenbahnen, Plätze und Straßen sollen sich in Bibliotheken verwandeln. In den kommenden Monaten sind literarische Festivals für Fans fantastischer Literatur oder von Kriminalromanen sowie ein Literaturfestival für Kinder geplant, sagte Irek Grin, Literaturkurator der Kulturhauptstadt, am Samstag.

Das von Buchhändlern und Verlagen unterstützte Bücherjahr ist angesichts der "Konkurrenz" von Musik, Filmen und digitalen Medien auch eine Art Gegenoffensive, um Lesekultur zu fördern: Einer Umfrage zufolge haben 19 Prozent der Polen kein einziges Buch zu Hause.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie