Navigation:
Der Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi und seine Frau Helene - ihre Geschichte könnte für einen Oscar nominiert werden.

Der Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi und seine Frau Helene - ihre Geschichte könnte für einen Oscar nominiert werden. © Oliver Berg

Film

"Beltracchi - Die Kunst der Fälschung" unter Oscar-Dokus

Los Angeles (dpa) - Der Dokumentarfilm "Beltracchi - Die Kunst der Fälschung" des deutschen Regisseurs Arne Birkenstock ist unter den 124 Filmen, die sich um den Doku-Oscars bewerben.

Wie die Filmakademie in Beverly Hills mitteilte, soll im Dezember eine Auswahl von 15 Kandidaten bekanntgegeben werden. Die Doku über den Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi hatte 2014 die Goldene Lola für den besten Dokumentarfilm gewonnen.

Unter den 124 Anwärtern ist auch US-Regisseur Michael Moore mit  "Where to Invade Next", Davis Guggenheim mit "Malala - Ihr Recht auf Bildung" und Joshua Oppenheimer mit "The Look of Silence" über die Opfer des Militärputsches im Indonesien der 1960er Jahre. Weitere Kandidaten: "Cartel Land" über den mexikanischen Drogenkrieg, "Amy" über die Sängerin Amy Winehouse und "Steve Jobs: Man in the Machine" von US-Regisseur Alex Gibney. 

Im Februar hatte die deutsche Ko-Produktion "Citizenfour" der US-Regisseurin Laura Poitras über Edward Snowden den Oscar gewonnen. Der deutsche Regisseur Wim Wenders war für "Das Salz der Erde" über den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado ebenfalls in der Kategorie nominiert gewesen.

Die 88. Oscar-Verleihung findet am 28. Februar 2016 im Dolby-Theater in Hollywood statt. 

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie