Navigation:
Alec Baldwin will kein Oscar-Moderator mehr sein. Foto: Paul Buck

Alec Baldwin will kein Oscar-Moderator mehr sein. Foto: Paul Buck

Leute

Alec Baldwin: Oscar-Moderator ist ein undankbarer Job

Alec Baldwin (55) will nie wieder die Oscar-Verleihung moderieren. "Die Oscars sind ein undankbarer Job. Es ist wirklich hart", sagte der Schauspieler dem "Hollywood Reporter".

Los Angeles/Berlin. Der Emmy-Gewinner ("30 Rock") hatte 2010 zusammen mit Steve Martin (67) durch die Gala geführt. Die Oscar-Produzenten müssten aus wirtschaftlichen Gründen eine "langweilige Show" auf die Beine stellen, meinte Baldwin. Sie hätten es künftig schwer, einen geeigneten Moderator zu finden. "Sie zahlen dir kein Geld, nur eine lächerliche Summe. Ich bin sehr gespannt, wen sie im nächsten Jahr bekommen. Sie müssen schon jemanden auf dem Friedhof ausgraben."

In diesem Jahr hatte der Komiker Seth MacFarlane (39) die Gala moderiert. US-Medien kritisierten ihn danach wegen angeblich beleidigender Witze. MacFarlane erklärt danach, er werde die Oscars kein zweites Mal moderieren.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie