Navigation:
Sprenbgel Museum zeigt „revonnah“
Ein Gläschen auf Hannover: „Ohne Tilel (Im Café)“ heißt das Aquarell von Ernst Thoms, das 1925 entstand und eine Leihgabe des Landes Niedersachsen ist.

Tolle Ausstellung über eine bewegende Zeit in Hannover: Das Sprengel Museum widmet sich in seiner aktuellen Schau der künstlerischen Aufbruchstimmung von 1912 bis 1933 – mit Künstlern wie Kurt Schwitters, Emil Nolde, El Lissitzky und der Malerei der Neuen Sachlichkeit.

Berliner Volksbühne
„Doch Kunst“: Das Banner wurde an der Fassade der Volksbühne befestigt.

Der neue Intendant Chris Dercon steht schon lange in der Kritik. Doch nun haben Aktivisten die Berliner Volksbühne besetzt. Ihr Manifest klingt nach der Bürokratie der Anarchie.

Hallelujah: So sehen die trauernden Nonnen von „Non(n)sens“ aus.

Am 28. September hat im Sofaloft „Non(n)sens“ Premiere, die erste Produktion der neuen Musical Factory Hannover. Jetzt gab es einen ersten Einblick in die Probenarbeit.

Constanze Becker in der Inszenierung von „Caligula“.

Die Berliner Theaterlandschaft wird neu aufgestellt. Nachdem Chris Dercon an der Volksbühne von Frank Castorf übernommen hat, wurde jetzt am Berliner Ensemble die erste Premiere unter neuer Intendanz gefeiert: Oliver Reese übernahm von Claus Peymann.

Alles im Griff:Pierre Büchner vom Duo Piti begeistert bei „Metropolitan“.

Es ist ein wunderbarer Bahnsinn: „Metropolitan“, die aktuelle GOP-Show, verbindet spektakulären Größenwahn mit einem Herz für die kleinen Dinge.

Retro-Rotschopf: Heidi Solheim.

Mit ihrer Band Pristine gehört die Norwegerin Heidi Solheim zur Speerspitze der aktuellen Retro-Rock-Bewegung. Darüber und über ihre Neigung, ab und zu auch Kinderlieder zu schreiben, sprachen wir mit der 35-Jährigen mit der Janis-Joplin-Stimme..

Der Lyriker und Romancier Lutz Seiler.

Der Autor Lutz Seiler erhielt die mit 12.000 Euro dotierte Ehrung von Ministerpräsident Bodo Ramelow. Seiler wurde durch seinen Roman „Kruso“ bekannt, dessen Handlung im Jahr 1989 auf der Ostseeinsel Hiddensee spielt.

Hinterfragt:

„ABC der Demokratie“ heißt eine neue Gesprächsreihe in Cumberland. Die Publizistin Carolin Emcke lädt sich dazu Gäste ein. Ein Interview.

Stellt seinen Lesern gern die Nackenhärchen auf: Stephen King, der aber auch lesenswerte Bücher ohne Monster geschrieben hat.

Der Meister der fantastischen Literatur wird am Donnerstag (21. September) 70 Jahre alt. Und schreibt und schreibt und schreibt – weil er sein Kinderherz in einem Krug auf dem Schreibtisch stehen hat. Eine Würdigung.

Mit ararbischer Live-Musik im Pavillon
Los gehts: Das „Yalla!“-Ensemble will eigene Stücke ausarbeiten und Menschen zusammen bringen.

Begegnungen mit Kultur: Das neue Projekt „Yalla!“ des Jungen Schauspiels richtet sich an Geflüchtete, Migranten und Einheimische.

Ausverkauft und gut
Am Klavier: Rainald Grebe und sein Programm „Das Elfenbeinkonzert“.

Schnellfeuer von Silben und Pointen: In seinem neuen Programm nimmt Rainald Grebe die schöne, neue Medienwelt ins Visier.

Neues Stück von Franziska vom Heede
Aktion: Maximilian Grünewald und Klara Deutschmann agieren mit Volldampf – und das rosa Einhorn bleibt stumm.

Schräg und heiter: In der Cumberland-Raumbühne ging das Stück „Tod für eins achtzig Geld“ über die Bühne – eine Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen.

1 ... 4 5 6 7 8 9 10 ... 968
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie