Navigation:
Auf dem Besen unterwegs: Die Popularität der hexenden Heldinnen ist ungebrochen – seit Jahrzehnten.

„Die kleine Hexe“ von Otfried Preußler wird in diesem Jahr 60 Jahre alt – zahlreiche zaubernde Kinderbuchheldinnen sind ihr gefolgt. Warum sind Hexen eigentlich so beliebt?

Robert Langdon ermittelt wieder.

Woher kommen wir? Dieser Grundfrage der Menschheit widmet sich Dan Brown in seinem neuen Roman „Origin“. Dieser erscheint in Deutschland am 4. Oktober. Im Zentrum steht wieder der Symbolforscher Robert Langdon. Die Geschichte spielt in Spanien – unter anderem im Guggenheim Museum in Bilbao.

Gitarrist Richard Kruspe und Sänger Till Lindemann auf der Berliner Waldbühne im Juli 2016

Die Männer von Rammstein lieben es zu polarisieren. Seit über 20 Jahren begeistern sie ihre Fans und sorgen mit ihren Texten und Auftritten für Kontroversen. Nun sorgt ein Interview für Aufsehen, in dem Gitarrist Richard Kruspe über ein baldiges Ende der deutschen Brachial-Rocker spekuliert.

Büchermenschen: Ulrike Gerold und Wolfram Hänel vor der Bücherwand in ihrem Wohnzimmer.

Er ist Geschichtenerzähler, sie gelernte Journalistin: Gemeinsam schreibt das hannoversche Schriftstellerpaar Ulrike Gerold und Wolfram Hänel Romane. Der NP haben sie erklärt, wie das funktioniert.

Vor dem Schauspielhaus: Franziska vom Heede beim Treffen mit der NP.

Wie auch noch aus dem letzten Rest Privatsphäre Geld gemacht wird, erzählt die junge Dramatikerin Franziska vom Heede in ihrem Stück „Tod für eins achtzig Geld“. Damit gewann sie den Kleist-Förderpreis. Nun hat das Stück Hannover-Premiere. Ein Porträt.

Superstar im Glitzerbody: Mit viel Bling-Bling am Leib startet Helene Fischer die Konzerte ihrer „Live 2017“-Tour. Viele weitere Kostüme folgen im Laufe der Drei-Stunden-Show.

Die Schlagerwelt blickt nach Hannover: Fünfmal tritt Superstar Helene Fischer in der Tui-Arena auf und startet damit ihre neue Tournee „Live 2017“. Fünf Höhepunkte der spektakulären Show haben wir zusammengestellt – und einen Tiefpunkt.

Herzig: Celine Schröder und Susann Schelte.

Schon vor dem Konzert von Helene Fischer war die Stimmung ausgelassen. Danach war sie kaum zu toppen: So begeistert waren die Fans von der Show.

Elfriede Jelinek.

Sie gilt seit Beginn ihres Schaffens als Provokateurin: Nun wird die Schriftstellerin Elfriede Jelinek für ihr Lebenswerk mit dem Deutschen Theaterpreis 2017 geehrt. Ihre Texten leisten einen sozial wie politisch wichtigen Beitrag, hieß es in der Begründung.

Grant Hart auf einem Foto aus dem Jahre 2009: Der Punkrocker starb am Donnerstag an seinem Krebsleiden.

Grant Hart ist tot. Der Drummer und Songwriter der in den 1980er Jahren populären US-Punkband Hüsker Dü starb am Donnerstag im Alter von 56 Jahren an seinem Krebsleiden.

Der ebenfalls nominierte deutsche Film „Am Ende der Wald“ von Regisseur Felix Ahrens hat einen Preis verpasst.

Auf internationaler Ebene bleibt der deutsche Filmnachwuchs erfolgreich. Gleich zwei Produktionen räumen bei den Studenten-Oscars ab: „Watu Wote/All of Us“ von Katja Benrath und „Galamsey“ von Johannes Preuss setzten sich gegen mehr als 1500 Konkurrenten durch.

„Ruhe in Frieden, Frankie“
„Sopranos“-Schauspieler Frank Vincent (re., hier mit Sopranos-Kollegen Vincent Pastore) ist im Alter von 78 Jahren gestorben.

Der Gangster war seine Paraderolle: Frank Vincent verkörperte in „Good Fellas“ und „Casino“ den Mafia-Gangster, in der TV-Kultserie „Sopranos“ spielte er den Mafia-Boss und Lieblings-Fiesling. Nun ist Frank Vincent gestorben. Offenbar gab es Komplikationen bei einer Herz-OP.

Weltstar im NP-Interview
Singt Lieder im Kuppelsaal: Rolando Villazón.

Warum lieben wir Mozart und das Spiel? Rolando Villazón im NP-Interview.

1 2 3 4 5 6 ... 963
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Wie schätzen Sie die Verkehrssituation in Hannover ein?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie