Navigation:
Energisch: Lina Larissa Strahl im Capitol.

Ein Heimspiel: Die Schauspielerin („Bibi & Tina“) und Sängerin Lina Larissa Strahl aus Seelze trat mit ihrer Band im Capitol auf.

Anschlag in Manchester
Die Karriere von Ariana Grande begann beim Kinderfernsehen. Ihre Songs sind keine Kindermusik – trotzdem besuchen viele Kinder und Jugendliche ihre Konzerte.

Der Anschlag von Manchester geschah bei einem Konzert von Ariana Grande, einem US-Popstar, der vornehmlich Kinder und Jugendliche begeistert. Wollte der Mörder ausdrücklich die Jüngsten treffen?

Nicole Kidman gemeinsam mit ihrem Mann Keith Urban, der ihr ganz gentlemanlike den Vorrang auf dem roten Teppich in Cannes lässt.

Im Juni wird Nicole Kidman unglaubliche 50 Jahre alt. Cannes ist für die Hollywood-Diva wir ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk: Nicole Kidman ist die Vielbegehrte beim Festival, bei dem sie mit gleich vier Filme vertreten ist – mutmaßlich ein Rekord.

Er hat sie sicher im Griff: Mitch (Dwayne Johnson) rettet Carmen (Belinda Peregrin).

Rückkehr der Bademeister: Die „Baywatch“-Truppe vergnügt sich wieder am Strand. Aber die Kino-Neuauflage des einstigen TV-Hits schmeckt nicht wirklich nach Sonne, Wind und Meer.

Malerisch: Der Weltmarkt fand erstmals auf dem Weißekreuzplatz statt. Er war ein Highlight des diesjährigen Masala-Festivals.

5500 Besucher bei den regulären Konzerten, noch einmal 8000 Menschen beim abschließenden Weltmarkt: Die Macher des Masala-Festivals ziehen eine positive Bilanz.

„Ich denke oft an Piroschka“
Bis zuletzt aktiv: der Schauspieler Gunnar Möller.

Der Schauspieler Gunnar Möller, der in den 50er Jahren mit „Ich denke oft an Piroschka“ bekannt wurde, ist tot. Er starb mit 88 Jahren am 16. Mai in Berlin, wie seine Agentin Patricia Baumbauer bestätigte.

Präsent: Sandra Hüller in dem Stück „Bilder deiner großen Lieder“ mit den Musikern Sandro Tajouri (links) und Moritz Bossmann.

Sandra Hüller, Hauptdarstellerin des deutschen Oscar-Kandidaten „Toni Erdmann“, kehrt mit zwei Gastspielen ins Schauspielhaus zurück. Wir sprachen mit der Schauspielerin.

Grabesstimmung: Der Film „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ zeichnet ein dichtes Bild von den Untergangsjahren der DDR.

Matti Geschonneck verfilmt den DDR-Untergangsroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ (Kinostart: 1. Juni). Darin spielt Bruno Ganz einen hartleibigen Kommunisten, der seinen 90. Geburtstag mit den unverändert alten Überzeugungen feiert. Starautor Wolfgang Kohlhaase hat die ernsthafte Komödie mit feinem Humor gewürzt.

Abschluss der Kunstfestspiele mit Ingo methmacher
Was für ein Konzertsaal: Das Ensemble Modern spielt unter der Leitung von Ingo Metzmacher bei VW-Nutzfahrzeuge in Stöcken.

Was für ein Konzert: Im Werk von VW Nutzfahrzeuge wurde die spektakulären „Surrogate Cities“ von Heiner Goebbels aufgeführt. Das Ensemble Modern spielte unter Ingo Metzmacher überragend.

Bei der Premiere von „Le Redoutable“: Schauspieler Louis Garrel (l.) – er spielt Godard – und der Regisseur Michel Hazanavicius.

Godard selbst hat gesagt, dass ein Film über ihn „eine dumme, dumme Idee“ sei. Dennoch hat Regisseur Michel Hazanavicius diesen gedreht und nun in Cannes vorgestellt.

Von rührselig bis konsumkritisch: Was sie Streamingdienste bislang in Cannes abgeliefert haben. Zeit für eine Zwischenbilanz:

In einem neuen Roman des Gulliver-Verlages wird der Gestaltwandler Nick zum Adler und rettet Grace. Daraus entspinnt sich eine Liebesgeschichte.

Christian Walther, Cheflektor des Gulliver-Verlages, erklärt, weshalb sich Geschichten mit einer Prise Romantik besser verkaufen und weshalb auch phantastischen Romanen eine realistische Grundierung gut tut.

1 2 3 4 5 ... 939
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Haben Sie sich von SPD-Chef Martin Schulz mehr erhofft?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie