Navigation:
Hartmut Haenchen kommt wieder.

Gerüchte gibt es viele, wie es in Bayreuth weitergehen könnte. Diesen will Katharina Wagner aber offensichtlich keinen Vorschub leisten. "Besetzungen stehen dann fest, wenn ich sie öffentlich bekannt gebe", sagte die Festspielleiterin zum Ende der Saison 2016. Für die kommenden Jahre jedenfalls konnte oder wollte sie nicht viel verraten.

Hans Scheibner hat nichts von seiner Energie verloren.

Seinen 80. Geburtstag feiert der Kabarettist Hans Scheibner in seiner Heimatstadt Hamburg mit einer Mischung aus Lesung und Liederabend. Mit viel spitzzüngigem Humor zeigt der Jubilar, dass er nur auf dem Papier zum alten Eisen gehört.

Die Preisträger der Goethe-Medaille: Juri Ihorowytsch Andruchowytsch (l-r), Akinbode Akinbiyi und David Lordkipanidze.

Der nigerianische Fotograf Akinbode Akinbiyi, der ukrainische Schriftsteller Juri Andruchowytsch und der georgische Museumsdirektor David Lordkipanidze sind die diesjährigen Preisträger der Goethe-Medaillen.

Beatles-Fan Dave Seabury wurde auf einem Flohmarkt fündig. Foto: Barbara Munker

Eine halbe Stunde stehen die Beatles am 29. August 1966 in San Francisco auf der Bühne. So kamen die "Fab Four" danach nie wieder zusammen. Fans erinnern sich an Chaos und Hysterie. 50 Jahre nach dem historischen Auftritt werden seltene Fotos von damals veröffentlicht.

Eine Bronze-Statue von Hermann Löns in Walsrode.

Der Heidedichter lieferte Stoffe für Heimatfilme lange nach seinem Tod, die Nationalsozialisten vereinnahmten ihn. Doch der oft als reaktionärer Kitschautor geschmähte Hermann Löns ist eine bunt schillernde Persönlichkeit gewesen, kaum einzuordnen, bis heute.

Rund 111 000 Menschen haben das Rheingau Musik Festival besucht.

Rund 111 000 Menschen haben in diesem Sommer das Rheingau Musik Festival besucht. Wie die Veranstalter am Samstag in Oestrich-Winkel mitteilten, waren 103 der 152 Konzerte ausverkauft.

Großbrand in den Prager Filmstudios Barrandov.

Die Barrandov-Studios in Prag sind der Stolz der tschechischen Filmindustrie. Produktionen wie "Amadeus", "Kolja" oder "Yentl" eroberten das Publikum und gewannen internationale Preise. Nun rauchen Trümmer in der Kulissenstadt.

Hugo Egon Balder sieht seine Zukunft in der Schauspielerei.

Hugo Egon Balder ("Der Klügere kippt nach", "Genial daneben") will nicht länger mit "dämlichen Shows" im Fernsehen auftreten. "Ich habe keine Lust, in meinem Alter noch dämliche Shows zu moderieren", sagte der 66-Jährige bei abendblatt.de.

«Zwei Frauenstudien vom Arreso» (1839) des Malers Johan Thomas Lundbye.

374 Bilder dänischer Maler der Romantik hat der Sammler und Kunstmäzen Christoph Müller dem Pommerschen Landesmuseum geschenkt. Jetzt sind 43 davon erstmals in einer Ausstellung in Greifwald zu sehen.

Der wohl letzte Brief von König Ludwig II. nährt Zweifel an der Theorie vom verrückten «Kini».

Es ist eine kleine Sensation für Historiker und Fans des Märchenkönigs: Der wohl letzte Brief von Ludwig II. ist aufgetaucht.

«Jesus is Life» von James Rizzi.

Vor fünf Jahren starb James Rizzi. Seine fröhlichen Gesichter sind jetzt auch in zwei Kirchenfenstern in Essen zu sehen. An diesem Sonntag werden sie eingeweiht. Zu sehen ist: Die frohe Botschaft.

Dwayne Johnson hat Robert Downey Jr. vom Thron gestoßen.

Der US-Schauspieler und frühere Profi-Wrestler Dwayne Johnson (44) ist laut "Forbes"-Magazin der bestbezahlte Schauspieler der Welt. Johnson habe in den vergangenen zwölf Monaten rund 64,5 Millionen Dollar (etwa 57 Millionen Euro) verdient und führe die Liste damit an, teilte das US-Magazin mit.

1 2 3 4 ... 886
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Braucht Hannover 96 noch Verstärkung?
Anzeige

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie