Navigation:
Dem cineastischen Bodensatz droht eine mit goldener Farbe besprühte Plastikhimbeere.

Am Vorabend der Oscar-Verleihung werden wieder die schlechtesten Filme, Schauspieler und Regisseure mit Hollywoods Spottpreis, der „Goldenen Himbeere“, ausgezeichnet. Darunter befinden sich auch in diesem Jahr bereits oscarprämierte Kandidaten.

Üppig: „Die Nacktheit“ (1908) von Lovis Corinth.

Der Akt in der Kulturgeschichte: In seiner Ausstellung „nackt und bloß“ widmet sich das Landesmuseum, ausgehend vom eigenen Bestand, dem menschlichen Körper in der Kunst.

Revolutionäre: (von rechts) Henning Hartmann, Beatrice Frey, Jonas Steglich, Lisa Natalie Arnold und Wolf List sind „Die Gerechten“

Heiligt der Zweck alle Mittel? Gibt es guten und schlechten Terror? Wie steht es mit der Moral? Und sind „Die Gerechten“, die dem Drama von Albert Camus den Titel gegeben haben, vielleicht eher die Selbstgerechten? Um diese Fragen kreist eine neue Inszenierung in der Cumberlandschen Bühne.

Denzel Washington als Troy und Viola Davis als Rose in dem oscarnominierten Film „Fences“.

Denzel Washingtons Drama „Fences“ geht mit vier Nominierungen ins Oscar-Rennen, darunter auch der für den besten Film.

Die Figuren in Tex Rubinowitz’ Buch haben auffällige Ähnlichkeiten mit dem Autoren selbst.

Manche Menschen haben Angst für Höhe, andere vor engen Räumen. Ingeborg-Bachmann-Preisträger Tex Rubinowitz schlottern die Knie, wenn er telefonieren muss.

Können auch tanzen: Emma Stone und Ryan Gosling in La La Land.

Der große Globe-Sieger im Kino: Ryan Gosling und Emma Stone tanzen sich ins „La La Land“. Der Musical-Film ist mit 14 Oscars für die meisten Kategorien nominiert.

Genau in diesem Ton: Trinkfreudig, selbstbewusst und rotzig frech zeigten sich Jennifer Rostock bei ihrem Hannover-Konzert in der Swiss-Life-Hall.

Jutta Winkelmann (l.) mit ihrer Zwillingsschwester Gisela Getty (Archivbild von 2011).

Die Buchautorin und Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot. Sie erlag am Donnerstag im Alter von 67 Jahren in München einem Krebsleiden, wie ihr Verlag Weissbooks mitteilte.

Neun Werke kämpfen am Sonntag um den Oscar in der Kategorie „Bester Film“.

Am 26. Februar wird in Los Angeles der prestigeträchtigste Filmpreis der Welt verliehen. Im Rennen um den Oscar für den besten Film hat die Academy in diesem Jahr neun Streifen von „La La Land“ über „Arrival“ bis „Hidden Figures“ nominiert.

Von den Emotionen überwältigt: Ehemalige Bandkollegen von George Michael bei den Brit Awards 2017.

David Bowie bekommt bei den Brit Awards posthum zwei Auszeichnungen. Die Musikbranche feiert auch den verstorbenen Sänger George Michael. Und Katy Perry performt ihre neue Single mit mutmaßlich politischer Botschaft.

Auf ins Abenteuer: „Der mysteriöse Wald“ wartet auf Jonas.

Es geht zu Fuß durch mysteriöse Wälder, per Auto durch die USA auf der Flucht vor der Zombie-Apokalypse, in luxuriösen Eisenbahnwaggons quer durch Europa, in einen Kreis mit glücklichen Lachsen oder ganz meditativ an den Wohnzimmertisch – NP-Redakteur Stefan Gohlisch stellt interessante Spiele-Neuheiten vor.

1 2 3 4 ... 920
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Staustadt Hannover - wie schlimm empfinden Sie die Situation?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie