Navigation:
Ulrike C. Tscharre (l) und Hannelore Hoger in Heidelberg.

Heidelberg (dpa) – Sie hat den grauen Trenchcoat abgelegt: Beim Dreh ihrer neuen ARD-Primetime-Filmreihe "Hotel Heidelberg" ist Hannelore Hoger kaum wiederzuerkennen.

Stefan Raab verabschiedet sich vom Bildschirm.

Die meisten Fernsehzuschauer werden wohl auch ohne Stefan Raab gut leben können. 75 Prozent gaben bei einer Befragung im Auftrag der Programmzeitschrift "TV Movie" an, dass sie den ProSieben-Entertainer nach seinem Abtritt zum Jahresende nicht vermissen werden.

Briefe von Franz Kafka an seine Schwester Ottla.

Im jahrelangen Rechtsstreit um wertvolle Briefe des Schriftstellers Franz Kafka (1883-1924) hat die israelische Nationalbibliothek einen weiteren Erfolg erzielt.

Jean-Jacques Annaud wurde mit dem CineMerit Award ausgezeichnet.

Der französische Regisseur Jean-Jacques Annaud hat am Montag den Ehrenpreis des Filmfestes München für besondere Verdienste um die Filmkunst erhalten. Laudatorin Katja Eichinger nannte den 71-Jährigen einen der größten Filmemacher des europäischen Kinos.

Matt Damon (l.) und Ben Affleck wollen den FIFA-Skandal auf die Leinwand bringen.

Der jüngste FIFA-Skandal ist gerade mal einige Wochen bekannt und bereits reif für Hollywood. Niemand Geringeres als die Oscar-Preisträger Matt Damon (44) und Ben Affleck (42) übernehmen das Filmprojekt, in dessen Mittelpunkt die Geschichte von Chuck Blazer, Ex-US-Verbandschef und FBI-Kronzeuge, stehen soll.

Matt Damon (l.) und Ben Affleck machen gemeinsame Sache.

Der FIFA-Skandal wird verfilmt und keine Geringeren als Matt Damon und Ben Affleck (Oscar für "Good Will Hunting") sollen es angehen. Nach Informationen von "Vanity Fair" werden die beiden Freunde und Kollegen das Buch des Investigativ-Reporters Ken Bensinger verfilmen.

Carsten Jung als Peer Gynt und Alina Cojocaru als Solveig bei einer Probe.

Als am Ende des fast einstündigen Adagios Carsten Jung seine Partnerin Alina Cojocaru ein letztes Mal in die Höhe hebt und der Vorhang sich senkt, brandet stürmischer Beifall auf.

Dinosaurier in einer Szene aus «Jurassic World».

Die Dinosaurier aus der "Jurassic World" sind weiter auf Rekordkurs. Der vierte Film der "Jurassic Park"-Reihe habe am Wochenende in den USA und Kanada rund 54,2 Millionen Dollar (etwa 49 Millionen Euro) eingespielt und damit zum dritten Mal hintereinander den Spitzenplatz erobert, berichtete der "Hollywood Reporter".

"Portfolio Marilyn" von Andy Warhol in der Ausstellung "YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH" im Museum Brandhorst.

Die Pop-Art-Ikone Andy Warhol (1928-1987) schrieb einst ein Broadway-Stück, das nie aufgeführt wurde. Am Sonntagabend ist eine Performance auf der Grundlage dieses Stückes im Münchner Museum Brandhorst auf die Bühne gekommen.

Elton John haut in Leipzig in die Tasten.

Etwas ruhiger ist Reginald Kenneth Dwight alias Elton John mit seinen inzwischen 68 Jahren natürlich geworden. Er springt nicht mehr auf seinen Flügel, um die Tasten über Kopf zu spielen, ihm reichen inzwischen ein Bühnenanzug und eine Brille anstelle von schillernden Outfits.

Ewa Karlström (l) und Andreas Ulmke-Smeaton haben «Ostwind 2» produziert .

Die verrückte Kinder-Komödie "Quatsch und die Nasenbär-Bande" von Veit Helmer ist am Sonntag auf dem Filmfest München mit dem Medienpreis "Der Weiße Elefant" geehrt worden.

Hannover? Hangover! 2000 Menschen haben auf der Parkbühne Deutschlands besten Rapper abgefeiert.

1 2 3 4 ... 707
Anzeige
Was halten Sie von einer Cannabis-Freigabe?
Anzeige

Niedersachsen hat am Montagabend zum traditionellen Sommerfest in Berlin geladen: Ministerpräsident Stephan Weil begrüßte rund 3000 Gäste. zur Galerie
Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h