Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur U2: Tourstart in Turin
Nachrichten Kultur U2: Tourstart in Turin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 09.08.2010
Bono wird im Olympiastadion von 45 000 Fans gefeiert.
Anzeige

VON DANIEL LORENGRIEN

HANNOVER/TURIN. Mit einem neuen Intro gings los. Zwei Minuten Gitarrenalarm. „Return of the Stingray Guitar“ heißt die lautstarke Eröffnung, die dann in den Rocker „Beautiful Day“ mündete. Ein schöner Tag fürwahr, U2 feierten mit Sänger Bono im norditalienischen Turin das Bühnen­comeback. Es war der erste Auftritt nach monatelanger Pause wegen Bonos Bandscheibenvorfall, es war auch der Auftakt der diesjährigen Europa-Tour. Bono begeisterte mit seiner Band 45 000 Fans. 24 Songs gabs aufs Ohr, darunter zwei neue Stücke und mehrere selten gespielte. Bei „Miss Sarajevo“ machte Bono auf Pavarotti, der Batman-Filmsong „Hold me Thrill me Kissme Kill me“ war seit 1998 nicht mehr im Live-Programm gewesen.

Die Show war mitreißend, allerdings fanden italienische Medien, Bono habe doch noch „sichtlich mitgenommen“ gewirkt. „Auch wir gehen jetzt nach Hause“ – mit diesen Worten habe sich der Frontmann beim Publikum nach gut zwei Konzertstunden „mit müder Stimme“ verabschiedet, schrieb die Turiner Zeitung „La Stampa“.

Bono war im Mai in der Münchner Uni-Klinik wegen eines Bandscheibenvorfalls notoperiert worden. Er hatte bereits Lähmungserscheinungen in den Beinen. Die deswegen ausgefallenen U2-Konzerte in den USA und Kanada wurden auf Sommer 2011 verschoben.

Währenddessen rollen die U2-Trucks nach Hannover, wird in der AWD-Arena gehämmert und geschraubt, die kreisrunde Bühne, „Krake“ oder „Raumschiff“ genannt, entsteht. Am Donnerstag wollen U2 hier rocken. Die aktuelle Konzertreise der Band könnte dabei die lukrativste der Musikgeschichte werden. Die „360º-Tour“ werde voraussichtlich einen Bruttoumsatz von 750 Millionen Dollar (570 Millionen Euro) bringen, so die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf U2-Manager Paul McGuinness. Das wären bei Ende der gesamten Konzertreise im Sommer 2011 rund 200 Millionen Dollar mehr als der bisherige Rekordhalter im Konzertgeschäft, die „A Bigger Bang“-Tournee der Rolling Stones in den Jahren 2006 und 2007. Mick Jagger & Co. waren nach Statistiken des US-Branchenmagazins „Billboard“ seinerzeit auf gut eine halbe Milliarde Dollar gekommen.

Wie die „Wirtschaftswoche“ unter Berufung auf Schätzungen berichtete, bleibt den Bandmitgliedern Bono, The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen Jr. von den Bruttoumsätzen etwa ein Drittel nach Abzug der Produktionskosten, Steuern und Beteiligungen von Geschäftspartnern wie Managern und Plattenfirmen. Neun Millionen Dollar wurden bisher für karitative Zwecke verwendet.

Der erste Deutschlandtermin der Tour stehen am morgigen Dienstag in Frankfurt am Main auf dem Programm. Für das Hannover-Konzert am Donnerstag gibt es noch Karten an der Abendkasse. Infos (auch zur Verkehrsführung) unter

http://www.hannover-concerts.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Horden schwarzgekleideter Langhaarträger in das kleine Dorf Wacken einfallen ist es wieder soweit: Das „Wacken Open Air“ hat begonnen, das größte Heavy-Metal-Festival der Welt.

09.08.2010

24 000 Fans bei M’era Luna: Das Festival vermeldet 2010 einen Besucherrekord und lässt auch Mainstream-Klänge zu.

09.08.2010

Die neueste technische Innovation der Filmbranche kurbelt den Umsatz der deutschen Kinos an: 3-D-Filme wie „Avatar– Aufbruch nach Pandora“ und „Alice im Wunderland“ hatten im ersten Halbjahr 2010 die meisten Besucher.

08.08.2010
Anzeige