Navigation:
Unverwüstlich. Foto: Andy Rain/Archiv

Unverwüstlich. Foto: Andy Rain/Archiv

Paris

Stones überraschen mit Clubkonzert

Eine Stunde für 15 Euro, irgendwo im Pariser Nordosten. Nach fünf Jahren Bühnenpause haben die Rolling Stones mit einem intimen Überraschungskonzert ihre Fans in der französischen Hauptstadt elektrisiert.

Paris. Im kleinen Club "Le Trabendo" spielte die Rockband um Sänger Mick Jagger und Gitarrist Keith Richards am Donnerstagabend ein gut einstündiges Konzert vor rund 600 Besuchern. Auf die Karten zum Schnäppchenpreis hatte es einen riesigen Ansturm gegeben.

Es war der erste Auftritt der Briten seit fünf Jahren. In diesem Jahr feiern die Stones ihr 50. Bandjubiläum. "Ich kann es nicht glauben, dass wir alle immer noch hier stehen", sagte Jagger (69) laut Twitter-Seite der Band.

Den Auftakt markierte die Adaption der Rolling Stones von "Route 66". Die Cover-Version des Songs stammt aus den Anfängen der Band vor fünf Jahrzehnten. In Paris garnierte Richards (68) das Stück mit einem Gitarrensolo. Für den kleinen Club hatten Jagger, Richards, Gitarrist Ron Wood, Drummer Charlie Watts sowie Keyboarder Chuck Leavell und Bassist Darryl Jones mit "Jumpin' Jack Flash" oder "Brown Sugar" auch einige der großen Hits parat. Unter dem Dutzend Songs war aber auch "Doom and Gloom" vom neuen Album "GRRR!".

"Das Publikum war völlig außer sich, einfach nicht zu fassen, sie unter solchen Bedingungen zu erleben - zu so einem Preis", wird Fan Eric nach dem Konzert in französischen Medien zitiert.

Die Rolling Stones hatten den Auftritt erst am Donnerstag kurzfristig angekündigt. Auf die Karten gab es dann einen riesigen Ansturm. Nach Gerüchten über ein Spontankonzert brachten sich Stones-Fans schon in der Nacht vor einem Musik-Shop auf dem Prachtboulevard Champs Élysées in Stellung. Die 350 angebotenen Karten für jeweils 15 Euro waren sofort verkauft.

Während des Konzerts waren dann Mobiltelefone, Kameras und Videoequipment ausdrücklich verboten. Die Rolling Stones spielen im November zunächst zwei ausverkaufte Konzerte in London. Dort kosten die Karten im offiziellen Verkauf bis zu 500 Euro. Im Dezember stehen zwei Konzerte in Newark bei New York auf dem Plan. Titel der Kurztour: "50 & counting..."

Schon am Montag werden die Rolling Stones wieder spielen, nochmal in Paris. Und erneut vor kleinem Publikum. Dann allerdings sind die Türen für einfache Fans sehr fest verschlossen. Ein Investmentfonds hat die Band für eine Feier gebucht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie