Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Schiller entführt in Klangwelten
Nachrichten Kultur Schiller entführt in Klangwelten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 06.02.2018
SELTENER LICHTBLICK: Christopher von Deylen Mitte), letztes verbliebenes Gründungsmitglied von Schiller, und seine Musiker im Theater am Aegi. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Gerade einmal drei Monate ist es her, da hat Christopher von Deylen mit seinem Musikprojekt Schiller im Theater am Aegi die Zuhörer in „Klangwelten“ eintauchen und unbekannte Sphären abheben lassen. Und die kriegen nicht genug: Jetzt gab es das Zusatzkonzert, wieder im Theater am Aegi, vor 900 Besuchern.

„Klangwelten live – Elektronik pur“ – mit seinen berauschenden Sounds, spektakulären Licht- und Tonsequenzen sowie magischen Melodien in Surround–Sound begeisterte er seine Fans. Die Klänge schwirren nur so durch den Saal – mal links, mal rechts, mal vorne und mal hinten ziehen die Töne ihre Kreise. Sirenenartig schrill bohrten sie sich zeitweise in den Gehörgang, bis sie immer wieder von einem brummenden Bass abgelöst werden, der die Stuhlreihen zum Beben bringt.

Seit 20 Jahren gibt es Schiller. Das Projekt gilt als Deutschlands Nummer eins im Bereich der elektronischen Musik. Jedes Album war ein Charterfolg. Auf seinem aktuellen Werk „Future“ vereint der Künstler Klänge der Zukunft mit Visionen und Bildern, die er in den Köpfen und den Gedanken seines Publikums kreiert – bei seinen Live-Performances noch einmal mehr als auf seinen Tonträgern.

Was Schillers Auftritte so einzigartig macht, ist die Atmosphäre im Saal, wenn das Publikum wie in Trance dem Geschehen auf der Bühne lauscht und von der Musik in andere Dimensionen katapultiert wird. Leuchtende Lichtspiele und Landschaften – wie Felsen im Meer oder Hochhäuser in einer Großstadt –, die auf einer großen LED-Wand eingeblendet wurden, ziehen die Zuschauer in den Bann und untermalen die Reise optisch. Man kann förmlich sehen, wie die Gedanken der Besucher abdriften. Die starren Körperhaltungen und ihre verzückten Blicke verraten es.

Schiller macht keine Tanzmusik sondern Musik zum Verweilen. Eintauchen. Abheben. Loslassen. Die Show gleicht einer Reise der Sinne, von der die Augen gleichermaßen wie die Ohren etwas haben. Nur von Musikern sieht man nicht viel. Christopher von Deylen und seine beiden Musiker agieren den gesamten Abend über hochkonzentriert, immer in Bewegung und meist um Dunkeln – mit den Gedanken voll und ganz bei den unzähligen Reglern und Knöpfen auf dem riesigen Mischpult sowie den anderen zahlreichen Instrumenten und Sound-Geräten, die die gesamte Theaterbühne einnehmen und das atemberaubendes Klangerlebnis verantworten. Ab und zu fällt mal ein Lichtkegel auf die Musiker. Momente, in denen sie sich mit tiefen Verbeugungen für den Zuspruch bedankten.

Von Lara Sagen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der erste Trailer zu „Solo – A Star Wars Story“ (Kinostart am 24. Mai) ist da. Kommt Alden Ehrenreich als junger Weltraumheld Han Solo attraktiv rüber? Kennt „Game of Thrones“-Star Emilia Clarke wirklich seine tiefsten Geheimnisse? Ist Woody Harrelson vertrauenswürdig als sein Mentor? Und wo bleibt eigentlich Darth Vader? Schon gibt es weitere Nachrichten: Die „Game of Thrones“-Macher planen eine weitere Filmtrilogie und eine „Star Wars“-Fernsehserie soll es auch geben.

07.02.2018
Kultur Literaturband „Schräge Typen“ - Tom Hanks schreibt jetzt auch Geschichten

Tom Hanks debütiert mit dem Erzählband „Schräge Typen“ als Schriftsteller. Er ist nicht der einzige schreibende Schauspieler. Hier lesen Sie, wen es sonst noch vom Filmset an den Schreibtisch drängt.

05.02.2018
Kultur Literaturband „Schräge Typen“ - Tom Hanks schreibt jetzt auch Geschichten

Tom Hanks debütiert mit dem Erzählband „Schräge Typen“ als Schriftsteller. Er ist nicht der einzige schreibende Schauspieler. Hier lesen Sie, wen es sonst noch vom Filmset an den Schreibtisch drängt.

05.02.2018
Anzeige