Navigation:
Das wird turbulent: (von links) René Oltmanns, Michaela Schaffrath, Nina Damaschke und Egon Brennecke.

Das wird turbulent: (von links) René Oltmanns, Michaela Schaffrath, Nina Damaschke und Egon Brennecke.
© Behrens

Spielplan für die kommende Saison

Michaela Schaffrath spielt im Neuen Theater Hannover

Das Neue Theater (NT) will in der kommenden Saison mit einem „Comedy-Thriller“ punkten: „Gänsehaut oder Ich werde vor Mitternacht zurück sein“ mit Boulevard-Star Michaela Schaffrath.

Hannover. Das wird krachen, knallen, schocken und über die Maßen belustigen: „Gänsehaut oder ich werde vor Mitternacht zurück sein“ heißt die Premiere zum Spielzeitstart (7. September) des Neuen Theaters. Mit dabei Boulevard-Star Michaela Schaffrath.

Das Neue Theater hat sich die Aufführungsrechte des kanadischen und überaus erfolgreichen „Comedy-Thrillers“ gesichert und investiert ordentlich in die Ausstattung. „Allein die Pyro-Effekte gehen in die Tausende“, so Regisseur Florian Battermann bei der Präsentation der neuen Spielzeit. In dem Vierpersonen-Stück gibt es reichlich Gruselmomente mit einer großen Portion Komik. Die Handlung: Aus der Psychiatrie entlassen, kommt Jane zur Erholung mit ihrem fürsorglichen Ehemann in ein abgelegenes Bauernhaus, in dem der Vermieter vor allem Geistergeschichten erzählt. Und als dann auch noch die herrische Schwägerin zu Besuch kommt ...

Das Stück könnte die Erfolgsgeschichte des Neuen Theaters weiterschreiben, dessen Auslastung in der vergangenen Spielzeit bei gut 75 Prozent lag – ab 60 Prozent ist das NT in den schwarzen Zahlen, wozu vor allem das Stück „Der Muttersohn“ in 2016/17 beigetragen hatte. Mehr als 42 000 Besucher kamen in der vergangenen Spielzeit, zeichneten 1500 Abonnements für die 152 Zuschäuerplätze.

Und damit die sich füllen, schließt sich ab 16. November der Klassiker „Charleys Tante“ an, der auch zu Weihnachten und dreimal am Silvester läuft. „Hotel Mama“ ist die zeitgemäße Komödie um Kinderauszug und Mehrgenerationenhaus (ab 15. Februar), unbeschwert dann die Krimi-Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“, ein Bankräuberpaar, das jeden Coup vergeigt (ab 17. Mai).

„Die Zuschauer wollen vor allem Lachen“, so Battermann. Was noch gefragt ist, will das NT in einer detaillierten Besucherbefragung erkunden, die über die kommende Spielzeit läuft.

Zu den NT-Gastspielen kommen Bauchredner Jan Mattheis („Aus dem Bauch heraus“, ab 17. September), das Magier-Duo Golden Ace („Meister der Täuschung“, 25. Februar) und ein Heinz-Rühmann- Abend („Jawoll, meine Herrn!“, 19. April).

Von Henning Queren


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie