Navigation:
Cindy aus Marzahn kuschelt mit Matthias Schweighöfer.

Cindy aus Marzahn kuschelt mit Matthias Schweighöfer. © Uli Deck

Medien

Markus Lanz übt sich bei "Wetten, dass..?" in Zurückhaltung

Wettkandidaten im Kuhstall, Überschläge auf dem Laufband, betont weniger Werbehinweise und eine Assistentin, die in der Sendung immer mehr Gewicht bekommt: Markus Lanz hat sein viertes "Wetten, dass.

Offenburg. .?" präsentiert.

Er führte ruhig und gediegen durch eine unspektakuläre Sendung. Die Show stahl ihm an seiner Seite als Assistentin Cindy aus Marzahn. Die Komikerin, die sonst bei RTL unter Vertrag steht, soll in der ZDF-Unterhaltungsshow nun weiter an Bord bleiben. "Bevor Hollywood sie mir vor der Nase wegschnappt, schnappe ich sie mir besser selbst", sagte Lanz zum Cindy-Engagement.

Die Sendung am Samstagabend mit Gästen wie Oscar-Preisträger Denzel Washington, Schauspieler Matthias Schweighöfer und Kollegin Christiane Hörbiger kam live aus Offenburg. Nach der Debatte um Schleichwerbung unter Lanz-Vorgänger Thomas Gottschalk stand sie unter Beobachtung. Der Wettkönig bekam zwar wieder ein Auto von Audi, und einer Teilnehmerin der "Lanz-Challenge" winkte eine Urlaubsreise: Beim Nennen der Gewinnspiel-Geldgeber hielt sich Lanz aber zurück. Schleichwerbung waren ihm und seiner Assistentin nur einige augenzwinkernde Bemerkungen am Rande wert.

Die Sendung machte deutlich: Lanz ist rund drei Monate nach seinem Start bei "Wetten, dass..?" angekommen. Er sieht sich als charmanter und zurückhaltender Gastgeber. Er gibt der Show den Rahmen, mitunter auch etwas Langeweile. Gelegentlich holperte er sich durch die Gespräche mit seinen Gästen und durch Moderationen.

Cindy aus Marzahn nutzte die Lücke und punktete mit Lachern. Lanz verblasste dagegen etwas. Und merkte das auch: "Können wir fürs Protokoll festhalten: Cindy stört den Unterricht", sagte er, als seine Assistin ihm ins Wort fiel.

Dennoch holte das ungleiche Duo eine stabile Quote: 9,04 Millionen Menschen schauten zu, "Wetten, dass..?" erreichte damit an einem heiß umkämpften Samstagabend einen Marktanteil von 27,7 Prozent. Und es schalteten mehr Menschen ein als bei der vergangenen Show im Dezember. Zudem verteidigte Lanz gegen eine starke Konkurrenz die Spitzenposition. Die zeitgleich laufende Castingshow "Deutschland holt den Superstar" bei RTL kam auf 4,75 Millionen Zuschauer, das "Dschungelcamp" von RTL später am Abend 7,97 Millionen.

Um nicht mit dem beim Publikum beliebten "Dschungelcamp" zu kollidieren, hielt sich Lanz an die vorgegebene Sendzeit und machte pünktlich Schluss. Hollywood-Star Denzel Washington blieb die ganze Zeit. Er ergab sich, ähnlich wie zuvor Kollege Tom Hanks, seinem Schicksal und machte jeden Spaß mit. Komiker Ralf Schmitz erging es nicht besser. Er musste in Strumpfhosen Ballett tanzen. Als Partner holte er sich Lanz. Ebenfalls auf dem Sofa saßen die "Sportler des Jahres" Magdalena Neuner und Robert Harting.

Die Musik nahm mit der britischen Sängerin Leona Lewis und der Band Caligola einen vergleichsweise geringen Platz ein. Stark waren dafür die Wetten: Wettkönig wurde der 24 Jahre alte Musikliebhaber Bernhard Siegel aus Gilching in Oberbayern. Er erkannte allein am Geräusch einer Flasche, wie viel Flüssigkeit sich in ihr befand.

Dang Khoa Huynh (23) aus Mönchengladbach schlug in einer Minute 25 Flick-Flack auf einem Laufband. Und der in Nürnberg lebende Physiotherapeut Steve Brauer (28) erkannte Öle allein durch seine Hände beim Massieren. Daniel Kipka (28) aus Siegburg und Dirk Remmel (32) aus Rösrath in Nordrhein-Westfalen scheiterten mit dem Vorhaben, Zwei-Cent-Münzen mit dem Gabelstapler in eine Flache zu befördern.

Nur mit Hilfe gewonnen wurde die Außenwette. Die Bauernfamilie Halbfurter aus Tirol wollten beweisen, dass sie ihre 20 Kühe im Stall allein am Geschmack der frisch gemolkenen Milch erkennen. "ZDF-Fernsehgarten"-Moderatorin Andrea Kiewel und Fernsehkoch Horst Lichter, die diese Wette präsentierten, unterstützten mehr als üblich.

Das nächste "Wetten, dass..?" kommt am 23. Februar live aus Friedrichshafen am Bodensee. Zu Gast sein werden unter anderem der US-Sänger Justin Timberlake und Grammy-Preisträger Bruno Mars.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie