Navigation:
ROCK IST IN DER KLEINSTEN HÜTTE: Sänger Jo Halbig im Mephisto.

ROCK IST IN DER KLEINSTEN HÜTTE: Sänger Jo Halbig im Mephisto.© Frank Wilde

Konzert

Killerpilze im Mephisto

Man fühlt sich wie im Miniatur-Wunderland in Hamburg: Im klitzekleinen Mephisto tummeln sich auf der Tanzfläche vielleicht 60 zierliche Musikfans. Und auf der engen Bühne tobt ein agiles Rock-Quartett aus Dillingen an der Donau: die Killerpilze.

Hannover. Fast schubsen die Gitarristen Jo Halbig und Mäx Schlichter, Drummer Fabi Halbig, Schlagzeug und Live-Bassist Benni von der Bühne, so eng ist es. Dreht sich einer, muss der andere in Deckung gehen, sonst landet er auf dem Parkett. „Wir sind zurück, die Langeweile ist vorbei!“, singen sie in „Drei“. Und ja, das Publikum scheint auf nichts anderes gewartet zu haben als auf die Rückkehr der vier Fun-Punker und Pop-Rocker.

Vor zwei Jahren waren sie zuletzt in Hannover, erzählt Sänger Jo, und sofort kommt der beliebteste Gag aller Musiker auf Durchreise: der Scor-pions-Sketch. Heißt in diesemFall - Killerpilze-Vorbilder. Sicher ironisch gemeint, die Mädchen jubeln trotzdem. Rockig und flott sind die Pilze und spielen schöne Gitarrensongs mit deutschen Texten. Heute würde man sie mit Kraftklub und Franz Ferdinand vergleichen. Jedoch sind, es gibt sie schon seit 2002, aus den Kinderstars ernstzunehmende Rock-’n‘-Roller geworden.

Die Killerpilze bespritzen die Menge mit Wasser, reichen die Flaschen ins Publikum und werden selbst bespritzt. Überraschte Gesichter, damit hatten sie nicht gerechnet. Schnell weiter mit dem „Zug nach Paris“, das Konzert am Vortag war zwar ausverkauft, aber in Hannover ist die Stimmung besser.

Bewertung: 3/5

Aktuelles Album: „Grell“.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie