Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur "Kaltgestellt" - Saisonstart am Neuen Theater
Nachrichten Kultur "Kaltgestellt" - Saisonstart am Neuen Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 06.09.2010
Über mörderische Pläne werden sie zu Freundinnen.
Anzeige

VON MATTHIAS HALBIG

HANNOVER. Diesen Monat treffen sich alle sechs bei Jay und Nicki. Beste Gegend, Himbeertapete in der Küche. Jay, Marty und Danny sind gefühlt seit der Bronzezeit Kumpel, Nicki, Debra und Molly ... nicht. Man trifft sie beim Abwasch, spaßfreie Zone. Sie sticheln, spötteln, boshafte Weiber. Nur Molly ist lieb und blond.

Und sie verteidigt Debras Marty erstmal, als Nicki ihr von dessen Untertischfummelei erzählt. Auch Debra erzählt ihr was, nämlich, dass Nickis Jay Millionen unterschlagen hat. „Er geht nicht ins Gefängnis“, zischt Nicki übers Babyfon, „weil ich ihn vorher umbringe.“ Kein leeres Versprechen in Michele Lowes Broadway-Komödie „Kaltgestellt“, die Jan Bodinus fürs Neue Theater inszeniert hat.

Ein Dreimädelstück, die Stimmen der unsichtbaren Kerle kommen vom Band, später klopfen sie nur noch von unten. Da sitzen sie zwischen Rehrücken und Keinfellhasen im Kühlraum des Hobbyjägers Jay fest. Und oben machen ihre Mädels Schluss mit Lebenslügen. Die Karrierefrau und Mutter Nicki zeigt Einschusslöcher, sie ballert manchmal vor lauter Wut auf Jay in die Möbel. Molly trägt unter Gänschens Blümchenkleid eine Korsage – ein Geschenk von Jacob, der nicht asexuell ist wie Danny. Debra ficht noch eine Weile für Liebe, Treue und das Leben der drei Männer. Aber natürlich weiß sie von Martys Amouren und erklärt ihm am Ende auch den Rosenkrieg. Und wie das so ist: Krieg ohne Tote gibts nicht.

Recht temperamentvoll ist der Saisonstart 2010/11. Leena Fahje hat als Nicki den sil­brigen „Kill-Bill“-Blick drauf. Die aus der Sat.1-Serie „Weibsbilder“ bekannte Komödiantin Mackie Heilmann ist eine im Innersten sensible Verbaldampframme in Seidenbluse. Und Uta Krüger kriegt als Molly Lacher für Sprüche wie: „Ob sie wohl schon Eiscreme sind?“ Und für ihre Rachefantasien, als sie sich wünscht, ein 40-Tonner mit 18 Reifen möge Danny in den Asphalt rammen, dann Rückwärtsgang und noch mal drüber. Brutale Re-Emanzipation mit absehbarem Verlauf.

Der Schlussapplaus ist massiv, zwischendurch hört man indes öfter Frauen lachen als Männer. Vielleicht sind die Herren zu betroffen, damit beschäftigt, sich im Auge der Gemahlin zu spiegeln: Bin ich noch okay oder schon ein Jay? Liebe, das sagt uns Lowe, dauert nur bis zum Kennenlernen, oft gürtet dann leider schon der Durchhaltereif den Ringfinger. Ergeben gefrustete Frauen gefrostete Männer? Keine Sorge, die Herrschaften, zum Glück sind Kühlräume in normalen Haushalten die Ausnahme.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lauf mit Hindernis: 40 hannoversche Atelierhäuser, Galerien und Kunsträume haben an diesem Wochenende zum 13. Zinnober-Kunstvolkslauf eingeladen.

Johanna Di Blasi 06.09.2010

Die Frauen sind im Kommen. Das ist die Botschaft der Komödie „Potiche“ von François Ozon. Catherine Deneuve, gefeierter Star dieses Wettbewerbsbeitrags bei den Filmfestspielen von Venedig, ist schon lange ganz oben. Der Lido lag ihr zu Füßen.

05.09.2010

Musik, Wasser und Feuer - mit Werken von Händel und einer Uraufführung im Park sind die 24. Niedersächsischen Musiktage am Sonnabend in Braunschweig gestartet.

05.09.2010
Anzeige