Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Halbe Milliarde für Kunst: Auktionsrekord bei Christie's
Nachrichten Kultur Halbe Milliarde für Kunst: Auktionsrekord bei Christie's
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 16.05.2013
Roy Lichtenstein, Woman with Flower Hat, 1963. Quelle: Peter Foley
Anzeige
New York

n.

Für gleich zwölf Künstler fielen die Rekorde, darunter Jackson Pollock und Roy Lichtenstein. 59 Werke wurden für mehr als eine Million verkauft, neun davon sogar für mehr als zehn Millionen. Allerdings wurden wieder auch einige Bilder nicht verkauft.

Mit 58,3 Millionen Dollar hat ein Bild von Jackson Pollock den Auktionsrekord für den Künstler durchbrochen. Das 1948 entstandene Werk "Number 19" war fast doppelt so teuer wie von den Experten erwartet. Es wurde für 52 Millionen zugeschlagen, hinzu kommt das Aufgeld für das Auktionshaus.

"Number 19" ist knappe 80 Zentimeter groß - für Pollock fast bescheidene Dimensionen. Es zeigt ein anscheinend wirres Muster aus schwarz und grau, versetzt mit wenig Farbe. Was wie Gekritzel aussieht, war kurz nach dem Krieg eine künstlerische Revolution. Pollock hatte die Farbe auf das Bild getropft. Acht Jahre später starb er, als er sturzbetrunken einen Autounfall verursachte.

Auch für Lichtenstein gibt es einen neuen Höchststand. "Woman with Flowered Hat" sieht aus, als hätte Lichtenstein einen Picasso malen wollen. Das Bild wurde für mehr als 56,1 Millionen Dollar versteigert und zeigt zwar genau das, es gehört aber schon etwas Fantasie dazu, in dem Bild eine Frau mit einem blumengeschmückten Hut zu erkennen.

Wie bei dem 1997 gestorbenen Lichtenstein üblich, ist das Bild in poppigen Comicfarben gehalten. Es ist genau 50 Jahre alt und etwa 1,30 Meter hoch. Der bisherige Auktionsrekord für Lichtenstein war vor einem Jahr aufgestellt worden. Da war "Sleeping Girl" bei Sotheby's für knapp 45 Millionen verkauft worden.

Den größten Satz machte ein Werk von Jean-Michel Basquiat, das für mehr als 48,8 Millionen Dollar versteigert worden. Geschätzt war es auf etwa 30 Millionen. Damit wurde der bisherige Auktionsrekord für einen Basquiat mehr als verdreifacht. "Dustheads" ist ein farbenfrohes Bild mit vielen afrikanischen Einflüssen. Das fast zwei Meter hohe Werk entstand 1982 und zeigt zwei Männer, mit vielen Farben verfremdet, auf dunklem Untergrund. Basquiat hatte als erster Schwarzer Anerkennung in der westlichen Kunstszene gefunden. 1988 war er kurz vor einer Afrikareise an einer Überdosis Rauschgift gestorben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der amerikanische Künstler Matthew Day Jackson bekommt in Deutschland erstmals eine Einzelausstellung. Das Museum für Neue Kunst des Karlsruher Zentrums für Kunst und Medientechnologie zeigt 19 Werke des 39-Jährigen, die sich monumental mit der westlichen Kunst- und Kulturgeschichte auseinandersetzen.

16.05.2013

Sich selbst feiern, über Geld keine Sorgen machen, dem Luxus frönen: Das beherrscht "Der große Gatsby", die Hauptfigur aus F. Scott Fitzgeralds Literaturklassiker, perfekt - und weist damit durchaus einige Parallelen zum Filmfestival Cannes auf.

15.05.2013

Es wird schwer, auf High Heels die barfüßige Top-Favoritin im Elfen-Look vielleicht doch noch einzuholen: Deutschlands Eurovision-Vertreterin Natalie Horler (31) von Cascada macht kurz vor dem Finale Boden gut gegenüber der allseits als Siegerin erwarteten Dänin Emmelie de Forest.

15.05.2013
Anzeige