Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Kultur Christopher Plummer hinterlässt Spuren in Hollywood
Nachrichten Kultur Christopher Plummer hinterlässt Spuren in Hollywood
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 28.03.2015
Christopher Plummer hat Zement an den Händen und ist jetzt Teil von Hollywoods Geschichte. Foto: Nina Prommer
Los Angeles

Vor klatschenden Fans hielt Plummer strahlend seine zementüberzogenen Hände hoch. Der Zeremonie wohnten auch seine Leinwandkollegen Shirley MacLaine (80) und William Shatner (84) bei.

Es sei von dieser Auszeichnung "tief berührt", sagte der Schauspieler. Damit sei er nun Teil von Hollywoods "ruhmreicher Geschichte". Plummer scherzte darüber, dass nun Fußgänger in der Touristenmeile auf ihm rumtrampeln würden.

Auf dem Vorplatz des historischen Kinos wurden seit Ende der 1920er Jahre schon Hunderte Stars geehrt, darunter Charlie Chaplin, Frank Sinatra, Clark Gable, Marilyn Monroe, George Clooney und Robert de Niro. Der Platz auf dem Hollywood Boulevard zieht jedes Jahr Millionen Besucher aus aller Welt an.

Plummer ist seit über 50 Jahren im Filmgeschäft tätig. Er spielte 1965 in der Musical-Adaption "Meine Lieder - meine Träume" den Baron von Trapp, wirkte in Filmen wie "12 Monkeys" und "Star Trek VI: Das unentdeckte Land" mit und bekam 2012 seinen ersten Oscar - für die beste Nebenrolle im Drama "Beginners".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kluftinger-Fans brauchen noch etwas Geduld. Das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr legt derzeit eine "Klufti"-Pause ein und schreibt an einem Roman ohne den kauzigen Kommissar.

28.03.2015

Für ihren nächsten Film "Florence Foster Jenkins" soll Oscar-Preisträgerin Meryl Streep (65) Verstärkung durch den "The Big Bang Theory"-Star Simon Helberg (34) erhalten.

28.03.2015

Stockholm (dpa) - Der Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge gestorben. Der schwedische Lyriker starb im Alter von 83 Jahren, berichtete die Zeitung "Svenska Dagbladet" am Freitag unter Berufung auf die Schwedische Akademie, die den Nobelpreis vergibt.

27.03.2015