Navigation:
Rewgisseur Paul Brickman (l.), Chris O'Donnell und Rapper LL Cool J bei der Sternen-Zeremonie in Hollywood.

Rewgisseur Paul Brickman (l.), Chris O'Donnell und Rapper LL Cool J bei der Sternen-Zeremonie in Hollywood. © Paul Buck

Film

Chris O'Donnell mit Hollywood-Stern geehrt

Große Ehre für Chris O'Donnell: Am Donnerstag enthüllte der 44 Jahre alte US-Schauspieler auf Hollywoods "Walk of Fame" seine eigene Sternenplakette. Diese Auszeichnung sei "einfach unbeschreiblich", sagte O'Donnell unter dem Applaus von Hunderten Fans.

Los Angeles. s. Mit seiner Familie posierte er im Blitzlichtgewitter auf dem im Bürgersteig eingelassenen Stern.

Der aus Filmen wie "Der Duft der Frauen", "Batman Forever" und "Die drei Musketiere" bekannte Star wurde bei dem Auftritt von vielen Verwandten unterstützt. Seine Mutter, seine sechs älteren Geschwister, Ehefrau Caroline und ihre fünf Kinder seien alle anwesend, sagte O'Donnell. Das Paar hat drei Söhne und zwei Töchter im Alter von 7 bis 15 Jahren.

Die 2544. Plakette auf dem Hollywood Boulevard wurde in der Sparte Fernsehen verliehen. Viele Fans hat O'Donnell vor allem durch seine Rolle als Special Agent 'G' Callen in der seit 2009 gedrehten TV-Serie "Navy CIS: L.A.". Mit Co-Star LL Cool J (Special Agent Sam Hanna) geht er undercover auf Verbrecherjagd.

Der Rapper und Schauspieler LL Cool J (47) war am Donnerstag ebenfalls unter den zahlreichen Gästen. "Am Set sind wir wie ein große Familie", sagte der Musiker. O'Donnell und er seien kulturell ganz verschieden aufgewachsen, aber sie seien sich dennoch sehr ähnlich. Er schwärmte von der Bodenständigkeit und dem guten Charakter seines Kollegen. Durch die Zusammenarbeit mit O'Donnell sei er selbst "ein besserer Kerl" geworden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie