Navigation:
Aufbauarbeiten fürs AC/DC-Konzert auf dem Messegelände

Aufbauarbeiten fürs AC/DC-Konzert auf dem Messegelände© Heck

Konzert

AC/DC: Hier schrauben sie für die "Hells Bells"

Es wird eines der größten Open-Air-Ereignisse in Hannover: Freitag haben die Aufbauarbeiten für das ausverkaufte AC/DC-Konzert begonnen. 80.000 Fans haben sich ein Ticket gesichert.

„Den ganzen Tag sind die Trucks eingelaufen“, so Michael Lohmann von Hannover Concerts, „der Aufbau geht gut an.“ Auch er ist ein wenig aufgeregt, denn der Hermesplatz mit seiner auffälligen Holzkonstruktion wird zum ersten Mal für ein öffentliches Konzert genutzt. Eingeweiht hatten ihn allerdings 2007 The Who bei einem VW-Bulli-Treffen nur für geladene Gäste.

Das Vorprogramm beginnt gegen 18 Uhr mit Accept. Spätestens gegen 20.30 wird AC/DC auf der Bühne erwartet. Klar, dass die Band ihr Bestes wie „Highway to Hell“ geben wird und mächtig die „Hells Bells“ läutet.

Und es wird ein Konzert der ursprünglicheren Sorte sein, keine Tribünen, kein Sonderbereich für gut zahlende Fans, alle haben die gleiche Chance. Einlass ist um 15.30 Uhr. Konzertende ist gegen 23 Uhr. Das Messegelände erreicht man mit den Stadtbahnlinien 8 und 18, die Konzertkarten gelten gleichzeitig als Tickets für die Öffis.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie