Navigation:
Investiert: Gabriele Heinen-Kljajić.

Investiert: Gabriele Heinen-Kljajić.
© Nancy Heusel

Land investiert in Staatstheater

21 Millionen für Werkstätten

65 Arbeitsplätze auf 6500 Quadratmetern: Das Kulturministerium investiert 21 Millionen Euro in die neuen Dekorationswerkstätten in der Bornumer Strasse.

Hannover. Das Staatstheater baut neue Dekorationswerkstätten an der Bornumer Straße. In den Neubau investiert das Land mehr als 21 Millionen Euro.

„Wir investieren in die Zukunft des Staatstheaters Hannover“, sagt Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić. „Die Häuser erhalten künftig optimale Bedingungen, um ihre Bühnendekorationen zu fertigen. Die neuen Werkstätten werden dem Staatstheater langfristig ermöglichen, eine Spitzenstellung in der deutschen Theaterlandschaft einzunehmen.“

Mit dem Neubau (insgesamt 6500 Quadratmeter) werden für 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schlosserei, der Tischlerei, der Deko-Abteilung, dem Malsaal und der Konstruktionsabteilung zeitgemäße Arbeitsplätze geschaffen.

Das wird gefeiert mit einem Tag der offenen Tür im Proben- und Logistikzentrum Bornum (Bornumer Str. 152a) am Samstag, den 6. Mai, von 12 bis 17 Uhr. Titel: „In der Premierenfabrik“. Eintritt frei.

Von Henning Queren


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie