Navigation:

Hannover, Designerin Nathalie Bähr und ihr Freund, Boderick von Berlepsch, eröffnen Pop-up-Store in der Kröpcke-Passage.© Frank Wilde

|
Porträt

Von Berlepsch und Nathalie Bähr - Nobel-Shop-Besitzer auf Zeit

In Städten wie Berlin oder Hamburg sind sie voll der Hype: Pop-up-Stores, die plötzlich eröffnen und nach kurzer Zeit wieder schließen. Jetzt hat so ein Trend-Store in Hannovers City eröffnet, aber hier ist es ein ganz besonderer: „Zauberlehrling“-Chef Roderick von Berlepsch (40) und seine Freundin, Modedesignerin Nathalie Bähr (24), haben ein leerstehendes Geschäft in der Kröpcke-Passage gemietet.

Mode und Wein wird es dort geben, nach zwei Monaten werden sie wieder schließen. „Egal, wie gut es läuft“, sagt die junge Designerin, „denn die Immobilie ist im neuen Jahr bereits wieder vermietet.“ Genau das ist ja auch das Konzept der Pop-up-Stores: Man hat nur kurze Zeit die Chance, die begehrten Sachen zu erwerben.

Von Berlepsch und Bähr setzen dabei auf ganz besondere Ware. Denn die Designerin liebt Gegensätze, sie spielt modisch mit dem Überraschenden, dem Außergewöhnlichen. Bekannt geworden ist sie durch ihre extravaganten Armeejacken „M-65“, die einst für den Vietnamkrieg produziert wurden. Diese füttert sie mit kostbarem Fell aus ehemaligen Pelzmänteln, die sie aufkauft, reinigt und weiterverarbeitet.

Natalie Bähr gilt als große Nachwuchshoffnung in der Szene, schon als Teenager hat sie mit ihren Designs von sich reden gemacht. Sie hat an der Fahmoda studiert und in Paris bei Valentine Gauthier ein Praktikum absolviert. Nach ihrem Abschluss hat sie vor drei Jahren mit nur 21 Jahren bereits ihren Meister gemacht, seitdem arbeitet sie im eigenen Atelier, bietet Maßschneiderei, fertigt aber auch avantgardistische Mode in kleinen Auflagen an, die sie nun im Pop-up-Store neben Accessoires präsentiert.

Bähr und von Berlepsch haben sich auf dem Opernball 2014 getroffen und verliebt. Inzwischen leben und arbeiten sie jetzt auch zum ersten Mal zusammen. Denn von Berlepsch wird auch als Verkäufer im Pop-up-Store stehen - neben Wein will er auch „Champagner zu Superschnäppchenpreisen“ aus dem „Zauberlehrling“ anbieten.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages