Navigation:
SIE ZIEHT ES WEG: Tizianamarina Piva wird fortan am Bodensee leben.

SIE ZIEHT ES WEG: Tizianamarina Piva wird fortan am Bodensee leben.
 © Michael Wallmüller

Gastro

Trattoria Emilia schließt die Türen in der Südstadt

Time to say goodbye: Das beliebte italienische Restaurant „Trattoria Emilia“ in der Südstadt hat am Freitag das letzte Mal seine Türen geöffnet. Das 2012 eröffnete Restaurant ist für seine hausgemachten Pasta-Gerichte mit 30 Sorten Tortellini und verschiedenen Füllungen und Saucen bekannt.

Hannover.  Time to say goodbye: Das beliebte italienische Restaurant „Trattoria Emilia“ in der Südstadt hat am Wochenende das letzte Mal seine Türen geöffnet. Das 2012 eröffnete Restaurant ist für seine hausgemachten Pasta-Gerichte mit 30 Sorten Tortellini und verschiedenen Füllungen und Saucen bekannt. „Die Zutaten kommen aus der italienischen Provinz Emilia-Romagna in Italien“, sagt Inhaberin Tizianamarina Piva (45), die alle nur Piva nennen. Zum Abschied und als kleines Dankeschön für die Treue der Gäste hat sie am Wochenende ein kostenloses Buffet mit Weinprobe veranstaltet.

Der Grund für die Schließung: Piva möchte wieder näher an ihrer Heimat Emilia-Romagna leben. „Der Weg nach Italien sehr weit. Ich bin aber auch sehr traurig, dass ich bald nicht mehr hier bin. Ich liebe Hannover, die Leute sind so nett. Und alle Gäste waren wie meine Freunde, der Kontakt war sehr intensiv. Ich behalte noch eine kleine Wohnung hier und werde Freunde besuchen“, sagt Piva. „Und ich habe schon ein neues Projekt am Bodensee. Da werde ich gegen Ende April ein neues Restaurant eröffnen.“

Der Andrang am Wochenende war groß. Auch Anna Kronenberg (27) und Marco Mummenthey (29) waren regelmäßig in der „Trattoria Emilia“ zu Besuch: „Es ist sehr schade, dass es das Restaurant jetzt nicht mehr gibt. Die Qualität, die Nudeln und die Vorspeisen waren klasse und auch Piva war immer sehr freundlich“, sagt Anna. „Aber es gibt ja noch den Newsletter, da können wir uns informieren, wie es am Bodensee weiter geht und einen Kurzurlaub kann man dort auch gut machen.“

Und für alle, die nicht auf leckere Salami und Käse aus Italien verzichten wollen, hat sich Piva auch etwas überlegt: „Einen Teil unsere familiären Produkte, wie Wurst, Käse und Weine aus unsere eigenen Kellnerei, können bestellt werden.“ Der Emailkontakt: trattoria.emilia.hannover@gmail.com

Von Cecelia Fischer