Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Terenzi hat wieder gut lachen
Menschen Mensch-Hannover Terenzi hat wieder gut lachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.03.2017
Das Leben ist schön: Marc Terenzi gönnt sich vor dem Opernhaus ein Eis in der Frühlingssonne.  Quelle: Christian Behrens
hannover

 Wie würde die Jugend sagen? Läuft bei ihm! Marc Terenzi (38) schwimmt auf so einer Erfolgswelle, von der er vermutlich selbst nicht gedacht hätte, dass sie ihn nochmal ereilt. „Es ist zurzeit ziemlich stressig, ja“, sagt der Dschungelkönig, als er pünktlich auf die Minute mit seinem Scooter zur Verabredung mit der NP rollert, „aber es ist guter Stress. Andere Künstler warten manchmal ihr ganzes Leben auf sowas.“

In der Eisdiele Giovanni L. am Kröpcke bestellt er sich einen Cappuccino mit extra Espresso und erzählt, was für einen Karriereschub ihm die Teilnahme am Dschungelcamp verpasst hat: „Ich war bei Mario Barth in der Show, habe bei ,Grill den Henssler’ mitgemacht, nehme an der Völkerball Meisterschaft bei Pro 7 teil“, zählt er so eben auf. Hinzu kommen dutzende Auftritte in Diskos, Autogrammstunden, und für seine Fans bei Facebook nimmt Terenzi sich auch Zeit. „Da will ich wöchentlich live Fragen beantworten“, hat er sich vorgenommen. Seine Anhänger sind an seinem Leben interessiert, allein das Video, in dem er sich ein neues Tattoo hat stechen lassen – eine Krone – wurde zweieinhalb Millionen Mal angeschaut.

Terenzi freut sich über den Karriereschub

„Ich hätte nie im Leben gedacht, dass das Dschungelcamp so positive Auswirkungen für mich haben wird“, gibt der 38-Jährige zu. Mit einem Batzen Schulden und privaten Problemen war er in die Show gestartet. Die Finanzen sind nun kein Thema mehr, und das Verhältnis zu seiner Ex Myriel Brechtel (32) scheint sich auch zu bessern: „Ich habe sie und unseren Sohn Brady in Frankfurt besucht“, so der Sänger, „soweit ist alles okay.“

Terenzi wirkt ausgeglichen, es scheint, als wisse er: Diesmal darfst du es nicht vermasseln. „Ich versuche, gesund zu bleiben“, betont er. Was in seiner Welt vor allem bedeutet, jeden Tag Sport zu machen sowie den Alkohol wegzulassen. „Früher dachte ich, dass ich saufen muss, um Spaß zu haben. Jetzt gibt’s abends zuckerfreien Red Bull und Wasser. Und ich habe trotzdem Spaß.“ Angestoßen wird nur noch im Freundeskreis, selten während der Arbeit. Und davon kommt noch eine Menge auf ihn zu: Ab Sommer steht er mit seiner Stripshow im Megapark auf Mallorca auf der Bühne, „das wird ein toller Sommer.“

Ziemlich toll lief es auch Sonntag beim „Dschungel Spezial“ des „Promi Dinners“, in seiner Vinnhorster Wohnung tischte er den Mitstreitern Hanka Rackwitz (47), Jens Büchner (47) und Sarah-Joelle Jahnel (27) Chili con Carne, Cheeseburger mit Süßkartoffelpommes und ein Champagner-Sorbet auf. Sein Geheimtipp für’s Chili – Bier! Und zwar hat er – ganz hannover-verbunden – Gilde benutzt. Offensichtlich hat es gemundet, Terenzi holte den zweiten Platz. Vorher gab es aber noch Zoff mit Hanka, das Dinner bei ihr hatte er verpasst. „Ich habe es ja mit meinem Geschenk wieder gut gemacht“, sagt er und lacht. Wie er in der Show von Steffen Henssler (44, wird am 9. April ausgestrahlt) abgeschnitten hat, verraten wir natürlich nicht. Nur so viel: Terenzi versuchte sich in Desserts.

Besonders süß finden wir, dass der Amerikaner Gewinne aus TV-Shows an den hannoverschen Verein Kinderherz spendet. „Meine Tochter Summer wurde mit einem Herzfehler geboren. Ich weiß, wie wichtig es ist, zu helfen.“

 Hier geht es zu seinem neuen Video „Don’t recognise you“

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!