Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Teichner bringt Leute in Hannover zum Lachen
Menschen Mensch-Hannover Teichner bringt Leute in Hannover zum Lachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 15.04.2019
Hat in Hannover immer wieder Engagements: Schauspieler Sebastian Teichner. Quelle: Wilde
Hannover

Dass er in der Markthalle ganz nach seinem Geschmack essen, bei den Waschweibern in Linden seine Klamotten waschen und – bei passendem Wetter – auf dem Maschsee segeln kann, hat Sebastian Teichner (39) längst raus. Kein Wunder, der Schauspieler hat mittlerweile so oft in der Stadt auf der Bühne gestanden, „dass ich die schönsten Ecken Hannovers gut kenne“. Aktuell ist der 39-Jährige in der Komödie „Brandheiß“ im Neuen Theater zu sehen. Da spielt Teichner den verklemmten Feuerwehrmann Klaus Claasen, der mit seinen anderen beiden Kameraden von der Wache versucht, Geld für das einzig vorhandene, aber geschrottete Einsatzfahrzeug aufzutreiben.

In dieser Produktion punktet Teichner vor allem in Sachen Mimik: „In Komödien benötigt man Mut zur Hässlichkeit – den habe ich“, erzählt er bei einer Tasse Tee im Teestübchen am Ballhof in der Altstadt. „Das Schöne an den Rollen einer Komödie ist, dass du dir alles erlauben kannst. Das Genre liegt mir sehr.“ Und den Lachern des Publikums nach zu urteilen, greift der Künstler da ganz schön tief in seine persönliche Trickkiste. „Ich liebe es, im Neuen Theater zu spielen, weil man so nah mit den Zuschauern ist“, beschrieb er das. „Man atmet dort quasi gemeinsam, es ist alles sehr intim.“

Er hat Mut zur Hässlichkeit

Wenn er auf der Bühne steht, probiert er aus. Das sei auch ein Weg, sich kennenzulernen, sagt er. Da schöpft er aus dem Vollen: „Es passiert im geschützten Raum, der Theaterbühne. Da ist ein Spiel und es drohen keine Konsequenzen.“ Sich hinstellen und das Programm herunterleiern, das kommt für Teichner nicht infrage: „Theater ist so viel mehr, als nur seinen Text auswendig zu lernen.“

Und auch wenn seine Rolle im aktuellen Stück klamaukig ist, geht es im Gespräch mit der NP weniger albern zu, da zeigt sich Teichner von seiner nachdenklichen, ruhigen und besonnenen Seite. Er erzählt vor allem von seiner ganz großen Leidenschaft – dem Segeln und der Nähe zum Wasser. „Die Entschleunigung dabei hat mich schon immer fasziniert“, erzählt er und erinnert sich an die Urlaube mit der Familie an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern. „Schon drei, vier Tage am Wasser fühlen sich an wie wochenlange Urlaube. Es erdet mich ungemein. Sich den Elementen unterzuordnen. Das hat mir gezeigt, wie klein man selbst und wie groß die Welt ist. Und wie wenig man braucht, um glücklich zu sein.“

Segeln ist seine große Leidenschaft

Wie viele andere Menschen hat er auch nicht so schöne Dinge erfahren, traurige Zeiten durchlebt. Aber heute hat er das Glück wieder auf seiner Seite – mit seinem Beruf, seiner Lebensgefährtin in Dresden. Und wer weiß, vielleicht setzt er dem Ganzen noch die Krone auf und verwirklicht seine größten Träume: auf einem Cargo-Segler mitfahren, „als Trainee zum Beispiel“. Außerdem hat er den Wunsch, mal auf einem Segelboot zu leben: „Jederzeit die Leinen einfach loswerfen zu können, stelle ich mir toll vor.“ Bis es aber mal soweit kommen könnte, steht er noch bis zum 4. Mai mit dem Theaterstück im Neuen Theater auf der Bühne. Bleibt also auch noch ein bisschen Zeit, Hannover noch ein bisschen weiter zu erkunden.

„Brandheiß“ läuft bis zum 4. Mai im Neuen Theater (Georgstraße 54). Die Vorstellungen beginnen täglich – bis auf montags – um 20.15 Uhr, freitags und sonnabends auch um 17 Uhr. Karten kosten je nach Preiskategorie und Wochentag zwischen 12,90 und 33,90 Euro.

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hier ist sie aufgewachsen, hierher kehrt sie immer gerne zurück: Lena Meyer-Landrut (27) war Donnerstag in Hannover, kehrte bei Antenne Niedersachsen ein. Dort stellte sie ihr neues Album „Only Love, L“ vor. Die NP war dabei.

11.04.2019

Als Cindy aus Marzahn brachte sie Leute zum Lachen, die Frau hinter der Kunstfigur hatte es oft gar nicht lustig im Leben.

10.04.2019

Der Name bleibt, der Wirt ist (mal wieder) neu: Christoph Gabriel (27) führt seit Januar das „LaSall“. Das Lokal ist eine Institution im Stadtteil. Und der neue Chef schickt sich an, die Südstädter für sich zu gewinnen.

09.04.2019