Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Süsser Hannover-Gruß für Papst Franziskus
Menschen Mensch-Hannover Süsser Hannover-Gruß für Papst Franziskus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 12.03.2019
SÜSSE GRÜSSE AUS HANNOVER: Thomas Buck (Mitte) und Adrian Grandt überreichen Papst Franziskus Schokolade von Trüffel Güse. Quelle: privat
Hannover

„Heiliger Vater, wir bringen Ihnen ein Geschenk aus Hannover“, so begrüßten Thomas Buck, Kinderarzt und Vorstandsmitglied der Ärztekammer und sein Lebensgefährte Adrian M. Grandt Papst Franziskus (82). Die beiden hatten es bei der Generalaudienz des katholischen Kirchenoberhauptes im Vatikan in die „Prima Fila“, die erste Reihe, geschafft.

Trüffel-Schachtel mit Hannovers Wappen

Es war nicht das erste Treffen, die Hannoveraner waren mit ihren Patenkindern bereits im vergangenen Jahr zu einer Audienz geladen. Die schwierige Frage diesmal: „Was bringt man dem Papst als kleine Aufmerksamkeit mit?“ Die Lösung: „Ich fand die Trüffel von Chocolatier Güse perfekt. Zumal das Wappen von Hannover darauf zu sehen ist und die weiße Schachtel gut zum heiligen Vater passt. Nur den Aufkleber ,Mit Alkohol, habe ich abgemacht“, erzählt Grandt.

Beim Einkauf in einer Güse-Filiale machten die Verkäuferinnen allerdings große Augen, als er erzählte, für wen das Mitbringsel sein soll. „Sie dachten, ich würde sie veräppeln.“ Eine Woche später standen Buck und Grandt vor dem Heiligen Vater und reichten ihm den schokoladig-sündigen Gruß.

Zwei Feinschmecker beim Papst

Die Hannoveraner konnten sogar ein wenig mit dem Heiligen Vater plaudern – Anknüpfungspunkt für ein Gespräch waren wohl die lila Schärpen, die sie als Mitglieder der „Confrèrie de la Chaîne des Rôtisseurs“ (Gilde der Gänsebräter) auswiesen – einer Vereinigung von Feinschmeckern, die heute vor allem Küchen- und Tafelkultur pflegt.

Auch die Schoko-Schachte interessierte Papst Franziskus offenbar. Grandt und Buck berichten von diesem Kommentar des Kirchenoberhauptes: „Hannover, da war ich schon mal einkaufen“, soll er gesagt haben. Buck schwärmt vom Papst als „ausgesprochen freundlichen und umgänglichen Menschen mit sehr viel Humor, der sehr gut deutsch spricht“.

„Der Papst bekommt viele Köstlichkeiten geschenkt“

Ein gemeinsames Foto, ein Segensspruch – und eine bleibende Erinnerung für die Hannoveraner (Buck ist Protestant!). Ob der Papst schon genascht hat? „Er bekommt sehr viele Köstlichkeiten geschenkt und genießt diese nach einem anstrengenden Tag voller Audienzen“, glaubt Buck. Die Trüffel haben bestimmt himmlisch geschmeckt.

Von Luisa Verfürth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Decor8“ war einer der ersten Interior-Blogs. Gründerin Holly becker gilt als eine der einflussreichsten Expertinnen auf diesem Gebiet. Nun hat die Hannoveranerin ihr eigenes Magazin.

11.03.2019

Zusammen mit Eckart von Hirschhausen (51) erzählt Willi Weitzel (46) seine besten Witze am Dienstag im GOP. Die NP sprach mit dem beliebten Moderator über Kinder, Humor und wann es sich am besten lacht.

11.03.2019

Das war ein aufregender Tag: Soyeon Schröder-Kim (49) hat das Kinderheim in Limmer besucht. Sie und Altkanzler Gerhard Schröder (74) haben 30 000 Euro an die Einrichtung gespendet. Die NP war bei der berührenden Begegnung dabei.

08.03.2019