Navigation:

GANZ VORNE: Der Flughafenboss besitzt mehrere Pilotenlizenzen. In seiner Freizeit fliegt er viel.© Treblin

|
Porträt

Raoul Hille - „Ich war eigentlich immer furchtlos“

Das erste selbstverdiente Geld, der erste Kuss, die letzten Tränen: In „NPersönlich“ bitten wir prominente Hannoveraner um ehrliche Antworten. Heute: Flughafen-Chef Raoul Hille (54).

Wovor haben Sie sich als Kind am meisten gefürchtet?

Ich war eigentlich immer furchtlos.

Was war als Kind Ihr Lieblingsbuch?

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer.

Der erste Kuss - wissen Sie, wo sie heute steckt?

Ja, das weiß ich ...

Das erste eigene Geld: Womit haben Sie es verdient?

Als Ferienbeschäftigter in einer Elektrowerkstatt.

Und wofür ausgegeben?

Für Modellflugzeuge!

Wenn Sie einen Tag eine Filmfigur sein könnten, welche wäre das?

Maverick aus dem Film „Top Gun“. Der hatte tolle Flieger, Autos, Bikes und Mädels.

Was ist das Mutigste, was Sie je getan haben?

Nichts von Belang im Vergleich zu denen, die als Flüchtlinge um ihr Leben rennen.

Wo machen Sie am liebsten Urlaub?

Mit der Familie in der Sonne.

Und in welches Land wollen Sie unbedingt noch reisen?

Da gibt es noch so viele ...

Mit wem würden Sie gern mal einen Kaffee trinken gehen?

Ich mag ja lieber Kakao mit Schlagsahne. Und den würde ich sehr gerne mit meinem verstorbenen Vater trinken. Er hat früher auch in Hannover gelebt, aber leider nicht mehr erleben können, dass wir jetzt auch hier wohnen.

Was ist Ihre Lieblingsfarbe?

Blau.

Was ist Ihre Lieblingsjahreszeit?

Frühsommer.

Was ist Ihr liebstes Gesellschaftsspiel?

Schach.

Wenn Sie eine Biografie schreiben würden, was wäre der Titel?

Life begins at the end of your comfort zone.

Welches Buch/welcher Film/welche TV-Serie hat sie zuletzt begeistert?

Die Verfilmung des Lebens von Nelson Mandela.

Wie oft benutzen Sie Ihr Handy (außer, wenn es klingelt)?

Regelmäßig, meist nutze ich Messenger-Dienste und checke E-Mails.

Was haben Sie in der Küche immer vorrätig?

Müsli, Obst und Milch.

Wem haben Sie zuletzt eine Postkarte geschrieben?

Das ist zu lange her, um mich zu erinnern.

In drei Worten: Wie ist es, in Hannover zu leben?

Lebenswert, unaufgeregt, unterschätzt.

Welche Ecke der Stadt zeigen Sie Besuchern auf jeden Fall?

Den Maschsee - eine gar nicht so kleine Oase mitten in der Stadt, eine Location zur Entspannung und für aktiven Sport. Welche City hat das schon zu bieten?!

STECKBRIEF

Geboren 1961 in Bremen. Raoul Hille ist verheiratet und hat drei Kinder (17-jährige Zwillinge, 20-jährige Tochter). Nach dem Abitur studierte er an der TU Darmstadt Wirtschaftswissenschaften und Elektrotechnik. 1989 stieg er als Trainee bei der Lufthansa ein, es folgten Führungspositionen im In- und Ausland. Seit 2004 ist er Alleingeschäftsführer des Flughafens Hannover. Hille fliegt leidenschaftlich gern, er hat mehrere Pilotenlizenzen. In seiner Freizeit geht er seiner Passion nach.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

18 Meter hoch ist die Weihnachtspyramide in Hannovers City. Ein echter Hingucker.

zur Galerie