Navigation:
ALLES FERTIG: Immobilien-Maklerin Sabine Hering hat keinen Weihnachtsstress mehr.

ALLES FERTIG: Immobilien-Maklerin Sabine Hering hat keinen Weihnachtsstress mehr.© Rainer Droese

|
Weihnachten

Promis in Festtagslaune

Nur noch wenige Tage bis Heiligabend! Hannover ist im Weihnachtsendspurt, auch Promis sind im Feiertagsfieber. Alle Geschenke besorgt? Die Deko für den Christbaum ausgewählt? Was steht auf dem Speiseplan? Die NP hat sich umgehört.

Hannover. Franky

Sein Traum von einem Weihnachtsschmaus sieht so aus wie auf dem Foto - also Gans mit Rotkohl und Klößen. In der Familie von ffn-Morgenmän Franky (41) hat jedoch das krasse Kontrastprogramm Tradition. „An Heiligabend fahren wir zu meiner Mutter nach Berlin, da wird dann ganz hippiemäßig gekocht, nämlich indisch-vegetarisch“, verrät der ffn-Morgenmän. Immerhin gebe es dann sein indisches Lieblingsessen: „Matter Paneer, ein Gericht mit frittiertem Käse und vielen indischen Gewürzen.“

Spannend wird das Fest in diesem Jahr vor allem dadurch, dass sein Sohn Gustav (drei Monate) zum ersten Mal auf die anderthalbjährige Tochter seiner Schwester treffe: „Wir machen also Familienzusammenführung“, so Franky, „Zeit für die Familie zu haben, ist für mich ohnehin zu Weihnachten das Wichtigste.“

Zum Geschenke-Shopping werde er sich wie jedes Jahr erst in allerletzter Minute durchringen können, verrät der Moderator lachend: „Ich habe eine echte Aversion gegen vollgestopfte Kaufhäuser, da bekomme ich immer Atemnot.“ Na dann viel Spaß heute in der Innenstadt!

Bodo Linnemann

Normalerweise gehört Bodo Linnemann (71) nicht gerade zur Gattung der Frühaufsteher – an Heiligabend schon: Denn um zwölf Uhr mittags werden sich auch in diesem Jahr bei ihm im Casa Blanca am Weißekreuzplatz – der wohl kleinsten Disko der Welt – wieder die Gäste drängeln. „Bis dahin muss alles fertig sein, die bunten Teller, die Wiener und die Tresen vor der Tür“, so der Disko-Chef, der etwas wehmütig bemerkt, dass es wohl sein vorletzter Weihnachtsfrühschoppen sein werde: „In zwei Jahren ist Schluss!“

Kanzler-DJ Michael Gürth sorgt traditionell für die Musik, um 18 Uhr schließt Linnemann dann die Tür ab und widmet sich seinem privaten Heiligabend: „Ich treffe beim Frühschoppen immer so viele alte Bekannte, danach muss ich mich erst mal drei Stunden schlafen legen. Dann gucke ich den Rest des Abends Fernsehen.“ Und zwar allein – Freundin Andrea sei bei ihrer Familie. Für Linnemanns Festschmaus sorgt Casa-Nachbar Ekkehard Reimann vom Clichy: „Der macht mir immer einen großartigen Kartoffelsalat!“

Sabine Hering

Sie hat bereits alle Weihnachtsgeschenke zusammen – und auch um die Dekoration braucht sich TV-Maklerin Sabine Hering (35, bekannt aus „Mieten, kaufen, wohnen“) keine Gedanken mehr zu machen: Alles fertig! „Mein Freund Massimiliano und ich sind absolute Weihnachtsfans“, erzählt Hering. Rund 300 vorzugsweise orangefarbene und weiße Kugeln wurden bereits im Haus verteilt – plus eine Menge Glitzer, Schleifen und andere Deko. Auch der deckenhohe Tannenbaum steht bereits komplett geschmückt im Wohnzimmer.

Am Heiligabend feiern die Immobilien-Expertin und ihr Partner erst einmal im kleinsten Kreis, nur mit den Eltern: „Das wird ein deutsch-französisch-italienisches Schlemmerfest mit Panettone und Bûche de Noël“, freut sie sich. „Massimilianos Familie stammt ja aus Frankreich und Italien.“ Den ersten Weihnachtstag wollen beide dann ganz romantisch im Schnee verbringen: „Vielleicht fahren wir noch in den Harz, bevor es am 26. Dezember zur Feier mit meiner riesengroßen Heringsfamilie geht.“

Ursula von der Leyen

Bei Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (54) wird Heiligabend im engsten Familienkreis gefeiert – der mit ihrem Mann Heiko, ihrem Vater Ernst Albrecht (Ex-Ministerpräsident) und den sieben Kindern schon „ziemlich groß“ sei, wie von der Leyen zugibt. Dabei gibt es feste Rituale: „Heiligabend gehen wir am Nachmittag in die Kirche und singen kräftig Weihnachtslieder. Anschließend gibt es heißen Tee und selbstgebackene Kekse“, erzählt sie. Ihr Mann lese aus der Bibel die Weihnachtsgeschichte vor: „Danach geht er ins Weihnachtszimmer und zündet die Kerzen an. Wenn er die Weihnachtsglocke läutet, wissen alle, dass es losgeht.“

Dann singe die Familie gemeinsam „Ihr Kinderlein kommet“. Von der Leyen: „Das ist für meinen Vater immer der glücklichste Moment, weil das Lied mit dem Weihnachtsbaum viel Wiedererkennen auslöst.“ Beim Essen setzt die Großfamilie auf ein gemeinsam zubereitetes kaltes Buffet statt auf Braten: „Das geht schneller und lässt uns mehr Zeit, um die Geschenke auszupacken. Denn bei zehn Personen kann das ganz schön lange dauern.“

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe

Für Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe (53) gibt es zu Weihnachten jedes Jahr gleich zwei Gründe zu feiern - denn der Fürst feiert am 25. Dezember Geburtstag und somit wird an Heiligabend sowohl raus-, als auch reingefeiert: Weihnachten sei ihm aber natürlich als Anlass „viel wichtiger, weil es das Fest der Familie ist“, erzählt Schaumburg-Lippe.

Den 24. Dezember wird er mit seiner Familie ganz traditionell auf Schloss Bückeburg verbringen, unter anderem den Gottesdienst der evangelisch-reformierten Gemeinde um 18 Uhr in der Schlosskapelle besuchen: „Neben der Bescherung gehören dann natürlich auch gemeinsam geträllerte Weihnachtslieder als Rituale zum Fest dazu“, sagt der Fürst, der als begabter Pianist gemeinsam mit Opernsängerin Friederike Krum gerade erst eine CD mit beliebten deutschen Weihnachtsliedern herausgebracht hat. Seine persönlichen Lieblingslieder zum Fest: „Das ist ganz schwer zu sagen, aber ‘Süßer die Glocken nie klingen’ und ‘Herbei, o ihr Gläubigen’ mag ich sehr gerne.“