Navigation:

ROCKEN DEN WEIHNACHTS-MARKT: Um Tickets für das Konzert im Capitol am 5. Februar zu verkaufen, trommeln Daniela Liesche (rechts), Carolin Schmieding und Timo Kahl kräftig.© Nancy Heusel

Porträt

Planet Emily: Kleine Band mit einem großen Traum

Planet Emily kennen viele von Stadtfesten und Festivals - jetzt will das Trio hoch hinaus. Am 5. Februar will die Band im Capitol spielen. Vor 1000 Zuhörern. Dafür ist sie bereit, viel zu geben. Vor allem Herzblut!

Rolle rückwärts und trotzdem von null auf hundert: Bei der hannoverschen Band Planet Emily ist alles ein bisschen anders. Während viele Musiker für einen Plattenvertrag ihre Seele verkaufen würden, gab das Trio seiner Plattenfirma den Laufpass. Und anstatt sich mit Auftritten auf Festivals und in kleinen Clubs zu begnügen, reserviert die Band für das Konzert am 5. Februar 2016 einfach mal das Capitol.

2016 wird für Planet Emily ein besonderes Jahr: Die Band feiert zehnjähriges Bestehen. Sängerin Carolin Schmieding (25) und Schlagzeugerin Daniela Liesche (30) traten bereits ab 2006 mit zwei weiteren Mädels unter dem Namen Emily auf. Doch Schule und Ausbildung ließen sich nur bedingt mit einer Musik-Karriere unter einen Hut bringen. „Daniela und ich nahmen die Sache ernst und wollten die Musik zu unserem Beruf machen“, erzählt Schmieding. Zwei Bandmitglieder sprangen ab.

Im Internet suchten Schmieding und Liesche nach einem neuen Gitarristen. „Wir haben einfach auf Myspace geschaut, wer auf seinem Foto eine Gitarre in der Hand hält“, erzählt Schmieding scherzhaft von der Recherche im sozialen Netzwerk. Als Bassist und Gitarrist machte Timo Kahl (22) die neue Band komplett. Der Bandname wurde kurzerhand in Planet Emily geändert. „Emily klang einfach zu weiblich“, erklären die drei.

Eine Plattenfirma wurde auf die Gruppe aufmerksam und nahm sie unter Vertrag. „Wir haben uns natürlich wahnsinnig gefreut“, erinnert sich Liesche, „aber wir hatten auch überhaupt keine Ahnung, was da auf uns zukommt.“ Die Vorgaben der Plattenfirma engten die Nachwuchsmusiker schnell ein. „Es ist total verrückt“, so Schmieding, „man bekommt einen Vertrag, weil man tolle eigene Texte schreibt, und dann muss man plötzlich die Songs von anderen singen.“ Die Unzufriedenheit der Band wuchs. „So ein Vorgehen nimmt einer Band ihre Identität“, erklärt Schmieding. Die Folge: Sie trennten sich von der Plattenfirma und gründeten ein eigenes Label. „Wir haben jetzt die Kontrolle über alles, entscheiden selbst“, erzählt Liesche.

Die zurückgewonnene Freiheit lässt viel Raum für eigene Träume. „Unser Traum ist ein Konzert mit 1000 Leuten im Publikum, die alle nur unseretwegen da sind“, erzählt Schmieding. Auch einige Special Guests sollen am 5. Fe-bruar mit auf der Bühne stehen. Wer das ist, bleibt bis dahin ein gut gehütetes Geheimnis. Das Capitol steht bereit, und die Band macht ordentlich Eigen-PR für ihren Auftritt in der XXL-Location.

Auf dem Youtube-Kanal „Das Projekt - lebe deinen Traum“ können Fans die Vorbereitungen von der Planung bis zum Konzert verfolgen - ein spannender, hürdenreicher Weg. Außerdem machen die Musiker mit Spontanauftritten Werbung für ihr Vorhaben. Zwischen Glühweinbuden und Schmalzkuchenständen rockten Planet Emily vor einigen Tagen auf dem Weihnachtsmarkt. Mit Erfolg: Ein Passant sicherte sich direkt vor Ort sein Konzertticket. Parallel dreht Planet Emily kurze Videos für die Facebook-Seite der Band. Jeden Tag öffnet sich dort ein Türchen ihres Adventskalenders - gestern haute Schlagzeugerin Daniela Liesche auf einem Mittelalterstand auf dem Weihnachtsmarkt den Lukas. Am Nikolaustag gaben sie ein Gratis-Konzert für Flüchtlinge im Deutschen Pavillon. „Das alles ist neben der Arbeit oder dem Studium ganz schön anstrengend“, so die 30-Jährige, „aber es macht uns auch einfach eine Menge Spaß.“ Und das sieht man: Gut gelaunt dreht das Trio nach dem Treffen mit der NP eine Runde auf dem Kinderkarussell und verspeist leckere Apfelringe.

Planet Emily haben gute Chancen, dass ihr großer Traum vom XXL-Gig wahr wird: Mehrere hundert Tickets sind bereits verkauft. An Engagement und körperlichem Einsatz mangelt es nicht. „Es wird ein tolles Konzert“, verspricht Liesche, „wir haben einige Überraschungen parat.“

www.planet-emily.de

INFO

Sängerin Carolin Schmieding (25, macht gerade ihren Master in Germanistik), Schlagzeugerin Daniela Liesche (30) und Gitarrist Timo Kahl (22, beide in der Werbebranche) sind Planet Emily. Ihre größten Erfolge: mehr als 300 Konzerte, die Alben „PE“ und „10?000 Volt“. 2010 waren sie im ZDF-Fernsehgarten zu Gast. Als Vorbands für Sunrise Avenue und Pur sowie bei „The Dome“ spielten sie ihre emotionalen deutschen Popsongs vor mehreren tausend Menschen.

Das Konzert am 5. Februar im Capitol (Schwarzer Bär 2) beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Tickets kosten 16 Euro.

VON JANINA SCHEER


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages