Navigation:
Paul Janke

Paul Janke© Kateryna Kostyrko

|
Interview

Paul Janke über Musik: "Das ein tolles Gefühl“

Er hat nicht nur als „Bachelor“ der Damenwelt schöne Augen gemacht, seit Jahren schraubt Paul Janke (34) auch an seiner Musikkarriere. Der DJ bringt heute seine fünfte Single raus.

Herr Janke, heute erscheint Ihre Single „Wir heben ab“. Wie lange haben Sie an dem Song gearbeitet?

Um alles zu planen und umzusetzen, dauert es schon eine gewisse Zeit. Es muss ja alles stimmen, gewisse Fragen sind zu klären: Soll der Song auf Englisch oder Deutsch sein? Welche Musikrichtung soll es sein?

Wer war an der Produktion beteiligt?

Natürlich ich selber (lacht). Ich habe nämlich genaue Vorstellungen, was das angeht, und mich in allen Belangen eingebracht - ob Textgestaltung oder Musikrichtung. Und ich habe mir einen Partner mit an Bord geholt.

Nämlich?

B-Case heißt der Mann, er ist aktuell einer der erfolgreichsten Produzenten und Remixer. Er war auch an dem Song „Ich will nur, dass du weißt“ von SDP und Adel Tawil beteiligt und hat bei „El mismo Sol“ von Alvaro Soler und Jennifer Lopez mitgewirkt!

Und wo haben Sie den produziert?

Das war bei München, dort haben wir uns häufiger getroffen.

Singen Sie denn diesmal selbst? Das war bei Ihrer letzten Single „Say“ ja nicht so.

Hört einfach rein und ratet dann mal (lacht).

Musik macht Sie seit Jahren aus, und eigentlich kennt man Sie eher als DJ. Was ist so reizvoll daran, Songs selbst zu kreieren?

Ich habe eine Liebe zur Musik, und wenn man Massen bewegen kann, ist es einfach ein tolles Gefühl. Klar lege ich gerne Remixe von vielen großen Musikern auf, aber etwas Eigenes zu haben, ist doch immer am besten. Ich kann alles selbst bestimmen und nach meinen Vorstellungen entwerfen - es ist dann einfach mein Song!

Es ist ja gerade Maschseefest, gehen Sie hin? Schließlich kennen Sie die Party noch aus Ihrer Hannover-Zeit.

Ab Montag bin ich auf Promo-Tour bei Radiosendern und nächsten Freitag bei der Neueröffnung der „L’Osteria“ am Thielenplatz. Dann schaue ich auch bestimmt mal beim Maschseefest vorbei.

Eins noch, Herr Ex-„Bachelor“: Was ist denn jetzt mal mit einer festen Freundin?

Macht euch mal keine Gedanken - das wird schon (grinst).


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages