Navigation:
Andreas Toba (links) und Murat Yildirim im Café Hero’s.

Andreas Toba (links) und Murat Yildirim im Café Hero’s.
© Petrow

Hannover

Olympia-Held Andreas Toba eröffnet eigenes Café Hero’s

Er schrieb die Geschichte der Olympischen Spiele 2016 in Rio: Turnstar Andreas Toba (26). Nun baut sich der Hannoveraner ein zweites Standbein auf: Gemeinsam mit Sandkasten-Kumpel Murat Yildirim (27) eröffnete er jetzt das Café „Hero’s“ in der City (Seilwinderstraße 8).

Hannover. Zum nationalen Promi wurde Toba durch seinen heldenhaften Einsatz während der Spiele: Dort turnte er trotz Kreuzbandriss noch am Bauschenpferd, um der deutschen Mannschaft den Finaleinzug zu ermöglichen. Seit dieser Heldentat ist Toba mit Auszeichnungen überschüttet worden, gewann unter anderem den Bambi (Publikumspreis) und ist aktueller NP-Sportler des Jahres.

„Vielen Leuten ist gar nicht bewusst, dass Andreas aus Hannover kommt. Für mich ist er wie ein Zugpferd“, sagt Yildirim stolz über seinen Kumpel Toba, der sich im „Hero’s“ ums Marketing kümmert. Um den Regelbetrieb kümmert sich Yildirim. Für den „Hero de Janeiro“ steht weiterhin das Turnen im Mittelpunkt. „Der Sport hat mir so viel gegeben, das will ich später auch an Jüngere weitergeben“, schwärmt Toba von seiner Leidenschaft.

Ab und an wird er aber auch im „Hero’s“ anzutreffen sein. „Meist bin ich in der Mittagspause zwischen 14 und 15.30 Uhr hier.“ Dann genehmigt sich Toba ein Stück Baklava und einen Café Crema. „Auch wenn es als Sportler nicht gut ist, esse ich sehr gerne was Süßes“, gesteht er. Schaden tut es ihm offensichtlich nicht – Toba ist topfit und will sich am Wochenende für die WM in Montreal qualifizieren. Wir wünschen viel Glück!

Von Timo Gilgen


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige

Bild des Tages

Endlich ist die Sonne in Hannover mal wieder rausgekommen. Hier fotografiert von Julian Stratenschulte in der Eilenriede.

zur Galerie