Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover NP-Koch Friedel wird neuer Küchendirektor bei Gastrotrends
Menschen Mensch-Hannover NP-Koch Friedel wird neuer Küchendirektor bei Gastrotrends
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 08.04.2019
Karl-Heinz Friedel vom Restaurant "Vier Jahreszeiten" ist künftig für sieben Lokale in der Stadt zuständig. Quelle: Nancy Heusel
Hannover

Für unsere Reihe „Kochen mit Hannovers Profis“ zaubert Karl-Heinz Friedel (54) im Restaurant „Vier Jahreszeiten“ einmal monatlich tolle Gerichte zum Nachkochen, die sonnabends auf unserer Leben-Seite erscheinen. Jetzt hat sich der Wirkungskreis des Kochs radikal erweitert: Friedel ist neuer Küchendirektor der Firma Gastrotrends, die auch das „Vier Jahreszeiten“ betreibt.

Karl-Heinz Friedel macht in der Küche einen extrem guten Job, hat Erfahrung, war schon selbstständig und denkt unternehmerisch“, begründet Gastrotrends-Geschäftsführer Björn Hensoldt (26) die Beförderung. Friedel führt auch weiterhin die Regie in dem Steak- und Kartoffelhaus am Döhrener Turm. Aber das tut er nun ebenfalls in den „Seeterrassen“ am Maschsee, in „Reimann’s Eck“ am Weißekreuzplatz, in der „Schateke“ in der Altstadt, im „Clubhaus 96“ an der Clausewitzstraße, in der neuen Sportsbar „Stamme 96“ an der Stadionbrücke, in der „Leibniz Lounge“ am Königsworther Platz und auch dann, wenn Gastrotrends am Südufer wieder zum „Maschseefest Clichy“ lädt – all die Locations sind in der Hand des Gastromultis.

„Das wird ein Haufen Arbeit“, weiß der erfahrene Küchenchef, aber ich freu mich total drauf.“ Auch den Job als NP-Koch will er weitermachen, „das mache ich viel zu gerne, um damit aufzuhören.“ Aber das ist noch nicht alles. Vergangenen Mai hatte Gastrotrends außerdem den insolventen Caterer Hagedorn gekauft, auch den soll Friedel gastronomisch neu ausrichten. „Die Planungen laufen heiß, voraussichtlich im Juli wollen wir mit der Firma neu starten“, kündigt Hensoldt an. „Gastrotrend Hagedorn“ soll das Cateringunternehmen mit 35 Festangestellten dann heißen, das neue Motto lautet „Wir feiern Sie“. „Wir wollen eine mediterran-deutsche und leichte Küche anbieten“, sagt der 26-Jährige, „aber nicht das übliche Tomaten-Mozzarella-Büfett.“ Akzente aus „Reimann’s Eck“ und „Clichy“ sollen spürbar sein.

Der zentrale Mann für den gastronomischen Aspekt bei all diesen Projekten: Karl-Heinz Friedel. „Er ist in allen Küchen beteiligt, regelt die Abläufe, sorgt für die Qualitätskontrolle“, so Hensoldt. Wir wünschen gutes Gelingen!

Von Julia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!