Navigation:

DIE CHEFS VOM „LA ROCK“: Designer Ulli Hahn und Frank Ochotta (rechts). © Nancy Heusel

|
Porträt

"La Rock" - Ulli Hahn und Frank Ochotta lassen es richtig rocken

Mit zwei Tagen Dauerparty ließ es Hannovers neues Gastro-Paar Ulli Hahn (47) und Frank Ochotta (52) krachen: Sie eröffneten den neuen Szeneladen La Rock in der Voßstraße 51. Jetzt sind alle gespannt, wie sich das ungleiche Paar in Alltag eingrooven wird.

Bereits vor der Eröffnung vom „La Rock“ waren sie Stadtgespräch: Hannovers wilder Modedesigner Ulli Hahn (47) und einer der umtriebigsten Wirte der Stadt, Frank Ochotta (52), kochen jetzt gemeinsam ihre Suppe. Mit einer zweitägigen Riesenparty haben sie Hannovers neuen Szeneladen „La Rock“ eingeführt. Standesgemäß mit viel Wein und Sekt, ausgewählten Häppchen und Gästen mit viel Stehvermögen. Stolz zeigte sich das Gastgeberpaar, voller Power und Elan: „Wir sind einfach anders als alles in Hannover“, freute sich Ochotta selbstbewusst und deutete auf seine neue Wirkungsstätte: Extrem stylish, wild und cool ist das Ex-„Azzurro“ geworden, nichts in dem Laden ist Standard, vom Stuhl bis zum Regal ist nichts stereotyp. Selbst die Bilder an den Wänden sind außergewöhnlich: Sie stammen vom angesagten Szenekünstler Niko Nikolaidis (25), der sie persönlich am Eröffnungstag vorbeibrachte.

Die Gäste waren optisch so verschieden wie die Gastgeber. Diejenigen, die in solider Garderobe gekommen waren wie Sportarzt Wego Kregehr (55), Bernd Weste (66) von der Hannöverschen Aids-Hilfe oder Musikmanagerin Sonia Ordonez Alcantara (37), kamen eher aus dem Freundeskreis von Frank Ochotta. Unter den ersten Gratulanten war Martin Jürgensmann (49). „Ich freue mich, dass es solche Menschen hier gibt“, sagt der NDR-Moderator, richtig schätzen gelernt habe er Ochotta bei seinen Talk-Shows mit Kartenlegerin Sylvie Kollin (67) im Ex-Gattopardo.

Jasmin Arbabian-Vogel (48) lobte Ochotta für eine Geheimparty, die er für ihren Lebensgefährten, Peppermint-Park-Boss Wolfgang Sick, ausgerichtet hatte. Jetzt blickt die Unternehmerin gespannt nach vorn: Im Oktober wird sie als schwedische Honorarkonsulin in Berlin König Carl Gustaf (70) persönlich treffen.

Auf die gute Nachbarschaft stieß ein guter Freund von Ulli Hahn, Axel Eittorf , Chef vom argentinischem Weinkontor, an: „Ich komme gerade aus meinem Büro gegenüber“, entschuldigte er sich für seine Standardkleidung. „In meiner Freizeit trage ich sonst nur Ullis Design“, verriet der Weinhändler. Auch ihm steht 2016 noch ein wichtiges Date bevor: In zwei Monaten heiratet er seine Freundin Liana Tripon.

Punkt Mitternacht legten alle Gästen noch einmal richtig einen drauf: Ulli Hahn feierte in seinen 47. Geburtstag - herzlichen Glückwunsch!


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Dieses Kunstwerk hat Anthea Hamilton erschaffen, sie will damit den Turner Preis in London gewinnen. Foto: Hannah McKay

zur Galerie