Navigation:
OTTO AM STEUER - ABENTEUER: Otto Waalkes amüsiert das Messepublikum mit Grimassen, Selfies (links) und typischen Otto-Gesten - gerne auch mal im Laderaum eines VW Crafter (rechts).

OTTO AM STEUER - ABENTEUER: Otto Waalkes amüsiert das Messepublikum mit Grimassen.© Rainer Droese

|
Menschen

Holla-di-hitiii! Otto blödelt auf der IAA

Eigentlich kann man sagen: Da, wo Otto Waalkes (68) hinkommt, bekommen die Leute im Nu gute Laune. Auf dem Messegelände war das am Freitag so, der Kultkomiker besuchte die IAA. Und er kommt wieder: Er spielt am 19. Oktober in der Swiss Life Hall.

Hannover. Dass man zu einer (Nutz-)Fahrzeugmesse mit dem Auto fährt, ist ja irgendwie naheliegend. Aber wenn man dann im Stau stecken bleibt, ist das natürlich blöd. So geschehen am Freitag mit Otto Waalkes (68). Statt wie geplant um 13.15 Uhr stand der beliebte Comedian erst um 14 Uhr auf der Bühne der Messestandes in der Halle 12 von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

„Hallo Hannoooover!“, startete er mit schelmischem Blick sein Gute-Laune-Programm. „Hallo Otto!“, echote es brav aus dem Publikum zurück. Braun gebrannt und wie immer mit Käppi auf dem verbliebenen blonden, wuscheligen Haupthaar plauderte der berühmteste Ostfriese der Nation von Hannover - „die Stadt ist mir sehr vertraut“ - und über die Vorteile von großen Autos: „Klasse, da kann ich ja sogar aufrecht drin stehen.“ Das stimmte sogar, und der 68-Jährige ist mit einer Körpergröße von 1,75 Meter nicht gerade klein.

Richtig ausgelassen wurde die Stimmung, als die Zuschauer Selfies mit dem Kultkomiker machen konnten. Otto nahm sich Zeit für alle Foto- und Autogrammwünsche und guckte selbst ganz entzückt in eine Kamera, als ihm ein Vater sein nur wenige Monate altes Baby in den Arm drückte. Er ist nunmal ein generationsübergreifender Publikumsliebling. Der übrigens ab dem 1. Oktober auf große Deutschlandtournee geht! Das kann doch nur witzig werden.

Bei uns spielt Otto Waalkes sein Programm „Holdrio Again“ am 19. Oktober in der Swiss Life Hall. Tickets kosten zwischen 49,90 und 67,50 Euro.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige

Bild des Tages

Werfen Sie mal einen Blick auf den Unterarm des Pflegers. So wie der sich kratzen lässt, zeigt er offenbar vollen Einsatz bei der Baby-Tiger-Aufzucht in Ungarn.

zur Galerie