Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Hannover: Babalola tritt mit TV-Star Brunkhorst auf
Menschen Mensch-Hannover Hannover: Babalola tritt mit TV-Star Brunkhorst auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.05.2017
IHR REICH: Im Probenraum in der List bereitet sich Diana Babalola auf das Konzert vor.   Quelle: Dröse
Hannover

 
 Sie hat sechs Wochen lang anlässlich des „Feuerwerks der Turnkunst“ in den größten Hallen der Republik gespielt, ist sogar schon in China aufgetreten: Nun freut sich Diana Babalola (24) auf ein Konzert in ihrer Heimatstadt – und verspricht: „Es geht richtig rund.“

Als sie der NP von dem Gig am 9. Juni im Musikzentrum (Emil-Meyer-Straße 26, Beginn: 20 Uhr, Karten für 19 Euro) erzählt, funkeln ihre dunklen Augen: „Wir proben gerade richtig viel für die Show, das wird ganz wunderbar.“ Die Frau aus der Südstadt veröffentlicht zeitgleich eine EP und hat für ein paar Lieder einen ziemlich berühmten Songschreiber gewinnen können – Nils Brunkhorst (41). „Ich fühle mich geehrt, dass wir zusammen Musik machen können“, erzählt Babalola in ihrem Proberaum an der Waldstraße über den Schauspieler und Musiker. Der 41-Jährige kommt vielen bestimmt bekannt vor, jahrelang stand er für die Vorabendserie „Verbotene Liebe“ vor der Kamera, war in Kinofilmen wie „Lammbock“ zu sehen, außerdem hat er in den beiden „Los Veganeros“-Filmen von Hannovers Regisseur Lars Oppermann (44) eine Hauptrolle gespielt.

Brunkhorst spielt in Netflix-Serie „Dark“ mit

Was die meisten aber nicht so richtig auf dem Schirm haben: Brunkhorst ist auch Musiker. „So einige Male bin ich auch in Hannover aufgetreten“, erinnert er sich an diverse Gigs bei uns in der Stadt. „Unter anderem habe ich im Castillo in der List gespielt.“ Dort hat der Künstler auch Diana Babalola kennengelernt, man verstand sich auf Anhieb gut.

Und da Brunkhorst nicht nur selbst Mucke macht, sondern auch Lieder schreibt – wie etwa für Lee Ryan (33) von der Boyband Blue und Mandy Capristo (27) von Monrose – war es naheliegend, mit der 24-jährigen Hannoveranerin die Köpfe zusammenzustecken. Entstanden ist zum Beispiel der Song „Speed Up“, außerdem hat Brunkhorst für Babalolas EP die Nummer„Wild Fire“ geschrieben.

 „Das Gute ist, dass man als Schauspieler zwischendurch immer wieder mal viel Zeit hat“, so Brunkhorst. Ab Juni spielt er für Netflix in der Serie „Dark“ die Transe Coco, demnächst ist er außerdem in der ZDF-Serie „Der Kriminalist“ zu sehen.

Babalolas Priorität? Musik!

Zurzeit könnte ich jeden Tag aus Berlin nach Hannover kommen“, erzählt Brunkhorst und lacht. In den vergangenen Jahren habe er so viele Leute, „die mich immer so lieb empfangen haben“, hier kennengelernt, längst sind daraus Freundschaften entstanden. Geht er denn mit Babalola bei dem Gig im Musikzentrum zusammen auf die Bühne? Brunkhorst ist ja als „Special Guest“ angekündigt. „Vielleicht singen wir auch etwas zusammen, ansonsten spielt jeder sein eigenes Konzert.“

Babalola freut sich jedenfalls schon sehr, vor allem darüber, dass sie mit eigener Band und ihren Backgroundsängerinnen Betty (25) und Lizzy (25) auftritt. Vom Soul hat sie sich etwas abgewandt, setzt mit Rock und Pop neue Akzente. „Meine Priorität ist neben meiner Familie die Musik, ich liebe das, was ich mache, wirklich sehr.“ Wer sich überzeugen will: auf ins Musikzentrum am 9. Juni!

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!