Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Mensch-Hannover Grease-Darsteller nach Unfall im Aegi wohlauf
Menschen Mensch-Hannover Grease-Darsteller nach Unfall im Aegi wohlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 16.05.2018
Quelle: Marcel Kohen
Anzeige
Hannover

„Es ist alles gut soweit, ich werde keine bleibenden Schäden behalten.“ Alexander Jahnke (31) lacht als er Mittwochmorgen mit der NP telefoniert. „Es sah schlimmer aus als es ist.“ Der Mann hat gut lachen, denn sein Bühnenunfall bei der Hannover-Premiere des Musicals „Grease“ am Vorabend hätte auch viel schlimmer als mit einer Schnittwunde am Kopf enden können.

Der Mann aus Sehnde war 2017 Zweiter bei „DSDS“ geworden. Im Anschluss bekam er ein tolles Angebot, nämlich die Hauptrolle in der Jubiläumsproduktion von „Grease“, er spielt Danny Zuko. Und dann das vor heimischen Publikum, auch seine Eltern Diana (59) und Burkhard (64) saßen im Theater am Aegi: Nach einer knappen Stunde steigt er in einer Szene zunächst eine Treppe hoch, schwingt sich über ein Geländer „und dann bin ich mit voller Wucht mit dem Kopf gegen einen LED-Schirm geknallt. Es war, wie gegen eine Wand zu rennen.“ Irgendwie hing der Bildschirm tiefer als sonst, hinzu kommt, dass Jahnke eine Sonnenbrille getragen hat und es in jener Szene dunkel war.  Dass er stark blutete, nahm der 31-Jährige zuerst gar nicht wahr, „erst als meine Kollegen mich angestarrt haben, bemerkte ich, dass überall Blut war.“

Wieder lacht der Sunnyboy, wahrscheinlich ist Erleichterung im Spiel. „Ich bin froh, dass ich keine Gehirnerschütterung erlitten habe. Es hätte alles auch viel schlimmer kommen können.“ Ist es Gottseidank nicht, das haben ihm auch Ärzte im Krankenhaus bestätigt. Einer hatte Jahnke zunächst hinter der Bühne begutachtet, die Blutung gestillt. „Er hat dann aber entschieden, dass die Wunde genäht werden muss“ , erinnert sich der Künstler. Was bedeutete, dass die Premiere abgebrochen werden musste. Und nun? „Mache ich einen Tag Pause, lasse es etwas ruhiger angehen“, so der Sänger. Die verletzte Stelle am Haaransatz ist von Medizinern in der MHH nämlich nur geklebt worden, „ich befürchte, dass wenn ich schwitze, der Kleber nass werden und sich lösen könnte. Ich will verhindern, dass die Wunde wieder aufgeht.“

Sein Kollege Paul Morris (25) übernimmt somit seine Rolle in der zweiten Show am Mittwochabend. Danach, so hofft Jahnke, kann er mit seiner Crew wieder über die Bühne tollen und Hits wie „You’re The One That I Want“, „Summer Nights“ und „Sandy“ schmettern, die Produktion läuft noch bis Sonnabend. Hannover Concerts weist die Premierenbesucher darauf hin, dass sie ihre Karte zurückgeben können oder sich eine andere Vorstellung aussuchen können.

Das Wichtigste ist aber, dass Alexander Jahnke schnell wieder fit wird und das machen kann, was ihm am meisten Freude bereitet – sein Publikum mit dem Musical zu unterhalten.

Von Mirjana Cvjetkovic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige